Nach acht gemeinsamen Ehejahren haben Chris Pratt (38) und Anna Faris (41) im August vergangenen Jahres ihre Trennung bekannt gegeben. Zeitgleich mit den News zum Liebes-Aus traten Fans auf Social Media eine Welle der Entrüstung los. Sie konnten es nicht fassen – schließlich galten Chris und Anna doch als eines der Hollywood-Traumpaare. In einem Interview verriet Anna, wie sehr die Reaktionen der Online-Gemeinschaft sie geärgert haben!

In dem Podcast Armchair Expert gab Anna einen Einblick in ihr Gefühlsleben: "Die Leute glaubten halt immer, wir hätten alles im Griff." Und jetzt würden sie schreiben "die Liebe ist tot". Anna war darüber manchmal ziemlich sauer und dachte Dinge wie "Oh, bitte, werdet erwachsen!" Aber irgendwann habe sie verstanden, dass sie ja mit dafür verantwortlich sei, wie die Fans ihr Leben und das Beziehungs-Aus kommentieren.

"Wir hatten die Idee ja absichtlich so aufgezogen, nach dem Motto: 'Guckt euch diese tolle Familie an.' Und es gab auch viele Momente, in denen das genau so war", ergänzte sie. Trotzdem sei eben nicht alles gut gewesen – was man natürlich nicht auf Social Media poste. Rund ein halbes Jahr nach der offiziellen Trennung habe sich die Situation der Noch-Eheleute jedoch deutlich verbessert: "Wir hatten eine unglaubliche Ehe und wir haben jetzt eine tolle Freundschaft. Wir lieben unseren Sohn so sehr. Darauf bin ich wirklich stolz."

Anna Faris, Jack Pratt und Chris Pratt bei der Walk of Fame-Ehrung in Hollywood 2017Jesse Grant/Getty Images for Disney
Anna Faris, Jack Pratt und Chris Pratt bei der Walk of Fame-Ehrung in Hollywood 2017
Anna Faris beim PaleyFest in Los AngelesFrederick M. Brown/Getty Images
Anna Faris beim PaleyFest in Los Angeles
Chris Pratt, Anna Faris und ihr Sohn JackInstagram / annafaris
Chris Pratt, Anna Faris und ihr Sohn Jack
Könnt ihr Anna verstehen?698 Stimmen
622
Auf jeden Fall – aber sie konnte es sich ja auch selbst erklären.
76
Nein – das hätte sie vorher wissen müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de