Doch kein versuchter Mord? Erst in der vergangenen Nacht schockte Schauspieler Corey Feldman (46) seine Fans mit einem erschreckenden Social-Media-Post: Der "Stand By Me"-Star zeigte sich scheinbar verwundet in einem Krankenhausbett. Seiner Aussage nach soll ein Angriff auf sein Leben stattgefunden haben. Ein unbekannter Mann hätte demnach auf den einstigen Kinderstar eingestochen. Jetzt gibt die Polizei jedoch Entwarnung: Es gibt gar keine Stichwunde!

War also alles nur gelogen? Wie ein Polizeisprecher dem Onlineportal Radar Online verriet, soll es für den Vorfall jedenfalls keinerlei Beweise geben: "Das L.A.P.D. hat eine Untersuchung durchgeführt und herausgefunden, dass Mr. Feldman keine Stich- und auch keine Risswunden aufwies – nirgendwo an seinem Körper. Es gab einfach keine Messerstecherei." Auch den mutmaßlichen Täter oder die Tatwaffe konnte der Kinostar nicht beschreiben.

Was genau hinter Coreys angeblicher Falschaussage steckt, ist noch nicht klar. Bekannt ist nur, dass er versucht hatte, den Vorfall mit den von ihm geäußerten Missbrauchsvorwürfen in Verbindung zu bringen. Der 46-Jährige beschuldigt schon seit Längerem zahlreiche Größen Hollywoods, ihn als Kind sexuell missbraucht zu haben.

Corey Feldman, März 2020
Getty Images
Corey Feldman, März 2020
Corey Feldman in West Hollywood
Getty Images
Corey Feldman in West Hollywood
Könnt ihr euch vorstellen, dass sich Corey den Angriff nur ausgedacht hat?1081 Stimmen
936
Ja, vielleicht wollte er dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommen!
145
Nein, so etwas denkt man sich doch nicht einfach aus!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de