Verliert Blac Chyna (29) nach ihrem Wutausbruch im Freizeitpark jetzt das Sorgerecht für ihr Kind? Vor wenigen Tagen machte die Ex-Freundin von TV-Star Robert Kardashian (31) Schlagzeilen: Die Zweifachmama schlug mit einem Bobbycar wie wild um sich, weil eine unbekannte Frau die Hand ihres Töchterchens Dream (1) hatte nehmen wollen. Obwohl Chyna ihre Jüngste mit der heftigen Aktion nur verteidigen wollte, könnte das jetzt ihr Sorgerecht in Gefahr bringen!

Denn nicht erst seit dem Zwischenfall im Six Flags Magic Mountain-Park sorge sich Dreams Vater Rob Kardashian um das Wohl seiner Tochter, berichtete ein Insider dem Magazin People. "Rob war sehr sauer, als er hörte, was in dem Freizeitpark passiert war. Er macht sich wirklich Sorgen um Dream, wenn sie nicht bei ihm ist", erzählte der Promi-Experte. Rob sei sogar froh darüber, dass der Zwischenfall gefilmt wurde. Ob der einzige Sohn von Kris Jenner (62) mit dem Beweismaterial nun versuchen will, das alleinige Sorgerecht für seine Süße einzuklagen?

Bis jetzt hat Robert allerdings noch kein entsprechendes anwaltliches Schreiben an seine Ex geschickt, wie Chynas Sprecherin gegenüber People erklärte. "Tatsächlich habe ich bislang auch noch nie einen Fall erlebt, bei dem das Sorgerecht geändert wurde, weil ein Elternteil sein Kind schützen wollte", sagte sie. Was glaubt ihr: Wird Rob versuchen, das alleinige Sorgerecht für Dream zu bekommen?

Dream Renee und Blac ChynaInstagram/blacchyna
Dream Renee und Blac Chyna
Blac Chyna bei den BET Hip Hop Awards 2017Paras Griffin / Getty Images
Blac Chyna bei den BET Hip Hop Awards 2017
Blac Chyna und Rob KardashianGetty Images / Greg Doherty
Blac Chyna und Rob Kardashian
Glaubt ihr, dass Robert Kardashian das alleinige Sorgerecht für Dream einklagen wird?831 Stimmen
547
Ja, nach dem Vorfall würde ich ihm das sogar raten.
284
Nein, ich denke nicht, dass er Dream die Mutter wegnehmen möchte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de