Dieses Clickbaiting ging nach hinten los! Eigentlich gehört Bibi Heinicke (25) zu den begehrtesten deutschen YouTuberinnen – doch auch sie kann offenbar trotz Millionen von Abonnenten nicht auf unbeliebte Klickfänger verzichten. Erst vor einer Woche erzürnte sie ihre Follower mit der Videoüberschrift "Ein Nacktfoto von mir wurde veröffentlicht". In dem dazugehörigen Clip ging es allerdings um etwas völlig anderes – und auch das angebliche Nackedei-Pic existiert überhaupt nicht! Doch nicht nur ihre Zuschauer reagierten auf diese Aktion empfindlich: Auch die Meinung der Promiflash-Leser könnte nicht eindeutiger ausfallen!

Nur magere 146 User und damit 6,3 Prozent sind der Meinung, dass die irreführenden Titel auf YouTube völlig normal sind. Überwältigende 2.161 Promiflash-Leser, also 93,7 Prozent, finden hingegen, dass die Videotitel des Frisurenchamäleons eigentlich nur noch Clickbait sind. Dass ihr Erfolg demnächst abreißen und sie von ihren Fans fallen gelassen werden könnte, davor hat die 25-Jährige aber offenbar keine Angst: Sie hat bisher noch keine Stellungnahme zu den immer lauter werdenden Vorwürfen abgegeben.

Ganz anders reagierte ihre Vlogger-Kollegin Paola Maria (24) auf ähnliche Anschuldigungen: Die Ehefrau des Netz-Comedians Sascha Koslowski hatte in einer ihrer Headlines behauptet, sie wäre schwanger – veräppelte in dem Clip allerdings nur ihren Mann. Das Video, das zunächst noch "Ich bin schwanger" hieß, hat sie inzwischen in "Ich pranke meinen Mann" umbenannt – vermutlich auch, um die erhitzten Gemüter ihrer Abonnenten zu beruhigen.

Bibi Heinicke bei einer FilmpremiereAEDT/WENN.com
Bibi Heinicke bei einer Filmpremiere
Bibi HeinickeInstagram / bibisbeautypalace
Bibi Heinicke
Paola Maria, YouTuberinInstagram / paola
Paola Maria, YouTuberin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de