Vergangene Woche schockte der Tod von Martin Haas (✝55) das "Sat.1 Frühstücksfernsehen"-Publikum. Völlig unerwartet verstarb der Nachrichtensprecher an plötzlichem Herzversagen und hinterlässt am Set der Morning-Show eine riesige Lücke. Sein jüngerer Bruder versucht nun, den trauernden Kollegen und Fans Mut zu machen. Er weiß: Der 55-Jährige genoss sein erfülltes Leben in vollen Zügen! Vor allem sein Partner Markus war sein größtes Glück!

In einem Bunte-Interview gerät Steffen Haas beim Gedanken an die Partnerschaft seines großen Bruders nahezu ins Schwärmen: "Martin war seit 25 Jahren mit seinem Lebensgefährten Markus zusammen. Die beiden fuhren sogar mit ihren jeweiligen Müttern zusammen in den Urlaub", erinnert er sich an den liebevollen Umgang der beiden. Die sexuelle Neigung des Nachrichtensprechers war in der Familie nie ein Thema: "Martin hatte kein Problem mit seiner Homosexualität, wir auch nicht, in seinem Umfeld waren alle wohlwollend. Er war glücklich", erklärt der 48-Jährige.

Auch Martin Haas' Redaktionsleiter Jürgen Meschede beschreibt den Journalisten als lebenslustigen Typen: "Martin war nicht zu erschüttern – und er genoss das Leben. Wenn in München Oktoberfest war, nahm er sich frei", verrät sein langjähriger Weggefährte. Seinen Kollegen und Angehörigen wird der Schwabe also immer als charmanter Strahlemann in Erinnerung bleiben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de