Vergangenen Donnerstag musste Abigail bei Germany's next Topmodel die Koffer packen: Das Nachwuchsmodel konnte weder Chefjurorin Heidi Klum (44) bei einem Foto-Shooting auf einem Hausdach noch einen Kunden bei der Auswahl für einen wichtigen Job überzeugen. Weil die Düsseldorferin dann auch mit dem vertikalen Laufsteg nicht zurechtkam, war sie endgültig aus dem Rennen. So ganz versteht die Kandidatin diese Entscheidung aber nicht: Nun macht die 20-Jährige ihrem Frust mit einem Statement auf ihrem Social-Media-Profil Luft!

"Ich bin schon enttäuscht und traurig, dass ich von Heidi keine zweite Chance bekommen hab. Ich habe immer Leistung gebracht", schreibt sie auf Instagram zu ihrem Exit. Abigail vermutet außerdem, dass die Modelmama zu hohe Erwartungen an sie gestellt habe. Die YouTuberin ist sich sicher: "Ich habe mich immer angestrengt und mein Bestes gegeben." Trotz ihrer Niederlage sei sie aber stolz auf das, was sie in der Sendung erreicht habe.

Eine zweite Chance wäre beispielsweise ein Shoot-Out gewesen. Während Abigail sofort gehen musste, bekam ihre Catwalk-Konkurrentin Jennifer (23) bereits zweimal die Gelegenheit, sich bei diesem Posier-Wettkampf zu beweisen – und das mit Erfolg: Zunächst hatte sich die Kölnerin gegen Gerda Lewis (25) durchsetzen können, nun stach sie auch Shari (23) aus.

Abigail, GNTM-Kandidatin 2018Instagram / abigail.topmodel.2018
Abigail, GNTM-Kandidatin 2018
Abigail, Kandidatin bei "Germany's next Topmodel" 2018Instagram / abigail.topmodel.2018
Abigail, Kandidatin bei "Germany's next Topmodel" 2018
GNTM-Kandidatinnen 2018Instagram / abigail.topmodel.2018
GNTM-Kandidatinnen 2018
Könnt ihr Abigails Enttäuschung verstehen?1222 Stimmen
1071
Auf jeden Fall! Vor allem, weil Jennifer schon in zwei Shoot-Outs war!
151
Nicht wirklich. Heidi wird schon einschätzen können, wer am Ende das nötige Durchsetzungsvermögen hat!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de