Was für eine Summe! Seit Monaten hält sich Bill Cosby (80) stetig in den miesen Schlagzeilen: Über 60 Frauen beschuldigen den Komiker, sie betäubt und missbraucht zu haben. Während der derzeitigen Strafprozesse kam jetzt ein überraschendes Detail ans Licht: Der TV-Star stand bereits vor Jahren wegen eines gewaltsamen und schockierenden Übergriffs vor dem Richter – und zahlte einem seiner Opfer ein Vermögen als Entschädigung!

Wie Radar Online jetzt berichtet, habe der Schauspieler sich schon 2016 mit Anschuldigungen der Vergewaltigung vor den Geschworenen und ganzen 13 Zeuginnen verantworten müssen. Mehr als 3,3 Millionen Dollar habe der 80-Jährige der klagenden Andrea Constand anschließend dank einer außergerichtlichen Einigung gezahlt – umgerechnet schlappe 2,7 Millionen Euro! Das Überraschende an diesem Geldwechsel: Der Prozess wurde erst 2017 wieder aufgerollt und läuft noch immer.

Berichten zufolge soll der einstige Hollywood-Liebling die Klägerin und ihre Freundin Janice Dickinson (63) mittels K.O.-Pillen außer Gefecht gesetzt und sich anschließend an ihnen vergangen haben. Das Ganze soll sich bereits 1985 zugetragen haben. Die Zeuginnen hätten den Vorfall aus Angst jedoch erst später publik gemacht.

Bill Cosby auf dem Weg zum Gerichtssaal in NorristownMatt Rourke-Pool/Getty Images
Bill Cosby auf dem Weg zum Gerichtssaal in Norristown
Bill Cosby und Andrea ConstandEduardo Munoz Alvarez-Pool/Getty Images & Matt Rourke-Pool/Getty Images
Bill Cosby und Andrea Constand
Janice Dickinson bei einer Fashion Show in Los AngelesMatt Winkelmeyer/Getty Images for Art Hearts Fashion
Janice Dickinson bei einer Fashion Show in Los Angeles
Wusstet ihr, dass Cosby schon 2006 so eine hohe Summe zahlen musste?214 Stimmen
159
Nein, wie heftig!
55
Ja, aber unter diesen Umständen kann Geld das Geschehene auch nicht gut machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de