Da hat wohl krasse Fan-Liebe die Emotionen hochkochen lassen! Der britische Rockstar Liam Gallagher (45) wetterte öffentlich gegen den Trainer seines Lieblingsfußballteams. Eigentlich sollte der bekennende Fan von Manchester City mit Coach Pep Guardiola (47) sehr zufrieden sein, denn die Mannschaft liegt in der englischen Liga mit großem Abstand auf Platz eins. Nun brachte aber die Aufstellung der "Cityzens" in der europäischen Champions League den Oasis-Sänger total auf die Palme.

Weil der spanische Trainer im Rückspiel des Wettbewerbes auf zwei Spieler in der Startformation verzichtet hatte, machte der Musiker auf Twitter seinem Unmut Luft: "Kein Sergio Aguero, kein Vincent Kompany? Verpiss dich doch gleich, Pep." Liams Anspannung könnte unter anderem daran gelegen haben, dass die "Blues" gegen den Rivalen Liverpool eine beinahe unmögliche Mission hatten. Sie mussten mindestens drei Tore schießen, um auf ein Weiterkommen in der Champions League zu hoffen.

Doch alles Schimpfen half nicht und Manchester City verlor das zweite Spiel gegen die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp (50). Nach einem 3:0 im Hinspiel hieß es im Rückspiel nach 90 Minuten 2:1. Damit endete der Traum von einem internationalen Titel bereits im Viertelfinale. Der ehemalige Dortmundcoach hingegen kämpft mit seinen "Reds" weiter um den begehrten "Henkelpott".

Liam Gallagher im Juni 2017
Getty Images
Liam Gallagher im Juni 2017
Pep Guardiola, Trainer von Manchester City
Getty Images
Pep Guardiola, Trainer von Manchester City
Loris Karius im August 2018 in Istanbul
Getty Images
Loris Karius im August 2018 in Istanbul
Was sagt ihr zu Liam Gallaghers Ausraster?326 Stimmen
178
Ich kann ihn verstehen. Wenn es um den Lieblingsverein geht, wird man eben emotional.
148
Das geht gar nicht. Schließlich ist Pep Guardiola der Trainer und nicht Liam.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de