Wurde das Beziehungsdrama prophezeit? Derzeit hat Khloe Kardashian (33) leider nicht nur Grund zur Freude: Mit der Geburt ihrer Tochter erfüllte sich am Donnerstag zwar ihr lang gehegter Wunsch nach Nachwuchs, kurz zuvor wurde allerdings der Vater ihres Sprösslings, Basketball-Star Tristan Thompson (27), als Fremdgeher entlarvt. Eine Person hat einen solchen Stress allerdings schon lange zuvor kommen sehen: "Hollywood Medium" Tyler Henry!

Im März 2017 hatten Khloe und Kylie Jenner (20) dem berühmten Wahrsager einen Besuch abgestattet. Bereits damals hatte der Blondschopf mit den übersinnlichen Fähigkeiten ein Liebes-Wirrwarr vorhergesagt: "Eine der Hürden, die auf dich zukommen, hat mit physischer Distanz zu tun. [...] Ich sehe eine Uhr und sie steht symbolisch dafür, dass die Zeitpläne von zwei Personen nicht für eine gemeinsame Beziehung geschaffen sind", hatte er die jüngste Kardashian-Sis wissen lassen. Tatsächlich ist das Leben der L.A.-Bekanntheit von reichlich Trubel und Terminen geprägt, während es auch der Alltag des in Cleveland lebenden Sportlers in sich hat.

Tylers Rat, sich genügend Zeit füreinander zu nehmen, war Khloe daraufhin auch nachgegangen. Die Kalifornierin zog zu ihrem Schatz nach Ohio, um dort das gemeinsame Töchterchen großzuziehen. Eine körperlichen Distanz der Neu-Eltern war also keineswegs der Grund für das aktuelle Liebeschaos.

Tyler Henry, FernsehstarBrad Barket/Getty Images
Tyler Henry, Fernsehstar
Khloe Kardashian und Tristan ThompsonSplash News
Khloe Kardashian und Tristan Thompson
Khloe Kardashian, Reality-StarRobin Marchant/Getty Images
Khloe Kardashian, Reality-Star
Kann man Tyler Henrys Vorhersage auf Khloe und Tristans Beziehungskrise beziehen?845 Stimmen
602
Auf jeden Fall! Wie es aussieht, sind die beiden einfach nicht füreinander geschaffen!
243
Nein. Seine Sorge bezog sich immerhin nur auf die physische Distanz.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de