Schauspielerin Julia Dietze (37) räumte in der fünften Folge von Let's Dance spektakuläre 30 Punkte ab – und war mit ihrem feurigen Tango das Highlight des Abends. Doch was war der Auslöser für ihre Leidenschaft und Hingabe auf dem Tanzparkett? Die 37-Jährige offenbarte gestern in der Sendung ihre problematische Vergangenheit, von der sie sich nun befreit hat: Fünf Jahre lang lebte sie in einer Horror-Beziehung!

Zuvor war es Julia schwer gefallen, öffentlich über ihren Ex-Freund zu sprechen. "Er hat versucht, mich klein zu machen und mein Selbstbewusstsein unten zu halten [...] und ich habe immer mehr auch mich selber verloren, eigentlich", verriet die Blondine auf RTL. Offenbar hat die Tanzshow dazu beigetragen, ihr Selbstvertrauen zu stärken: "Ich glaube, dass Tanzen ganz viel heilen kann und dass es viel mehr als nur Tanzen ist", fügte sie hinzu.

Als Kind litt Julia außerdem sehr unter dem Verlust ihrer Mutter. Sie war erst acht Jahre alt, als ihre Mama an Hautkrebs starb. "Da wurde ich aus meiner heilen Welt herauskatapultiert", erinnerte sie sich an den schweren Schickalsschlag.

Julia Dietze beim Deutschen Filmpreis 2017Andreas Rentz / Getty Images
Julia Dietze beim Deutschen Filmpreis 2017
Julia Dietze, "Let's Dance"-Kandidatin 2018MG RTL D / Arya Shirazi
Julia Dietze, "Let's Dance"-Kandidatin 2018
Julia Dietze im "Let's Dance"-Studio in KölnAndreas Rentz / Getty Images
Julia Dietze im "Let's Dance"-Studio in Köln
Was haltet ihr von den ehrlichen Worten über ihren Ex-Freund?646 Stimmen
531
Klasse! Man sollte sowas niemals in sich behalten, sonst zerbricht man irgendwann daran.
115
Ich finde, sie hätte es nicht öffentlich erzählen sollen. Mit Freunden darüber zu reden sollte doch reichen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de