Für Bill Cosbys (80) Familie muss seine Verurteilung wohl ein Schock gewesen sein. Der TV-Star soll eine Frau sexuell missbraucht haben und wurde vor Gericht schuldig gesprochen. Dafür könnten ihm jetzt bis zu 30 Jahre Haft drohen. Der Komiker hat seine Wut darüber schon im Gerichtssaal laut rausgebrüllt. Seine Frau Camille (74) bleibt allerdings ungewohnt still. Sie will sich zum ersten Mal gar nicht zu dem Gerichtsverfahren äußern!

Bei vergangenen Missbrauchsvorwürfen hatte die 74-Jährige ihren Mann immer öffentlich unterstützt und regelmäßig seine Unschuld beteuert. Auch in diesem Prozess war sie immer treu an Cosbys Seite. Erst seit der Urteilsverkündung hüllt sich die Fernsehproduzentin in Schweigen. Lediglich ein Sprecher des Verurteilten gab in einem Interview mit dem TV-Sender ABC ein kleines Update über den Zustand des Schauspielers: "Er fühlt sich großartig. Und obwohl er schuldig gesprochen wurde, ist er unschuldig und beteuert auch weiterhin seine Unschuld."

Camille und der Schauspieler sind bereits seit 54 Jahren verheiratet und haben gemeinsam fünf Kinder. Etliche Frauen haben dem 80-Jährigen bereits vorgeworfen, sie sexuell missbraucht zu haben. Bisher hat Camille jedoch nie – zumindest öffentlich – an der Unschuld ihres Ehemannes gezweifelt.

Bill Cosby im Gerichtsgebäude in Norristown
Getty Images
Bill Cosby im Gerichtsgebäude in Norristown
Bill Cosby im April 2018
Getty Images
Bill Cosby im April 2018
Bill Cosby in Norristown, 2018
Getty Images
Bill Cosby in Norristown, 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de