Irgendwann wurde es auch seiner Familie einfach zu viel. Vergangenen Sonntag ging Saki als strahlender Gewinner aus der aktuellen Staffel von The Biggest Loser hervor. Ganze 94,5 Kilogramm verlor er durch das Format – eine unglaubliche Leistung! Die Motivation dahinter hat allerdings einen alles andere als erfreulichen Ursprung. Tägliche Demütigungen trieben Saki letztendlich dazu, sich bei der Abspeck-Show zu bewerben.

Zwar habe seine Ehefrau Evi ihn schon vorher häufig auf seine immer mehr werdenden Extrapfunde angesprochen, bei Saki selbst legte der Schalter sich jedoch erst um, als er die 190-Kilo-Marke überschritt. "Dann am Ende das Schlimmste, was ich für mich auch als Demütigung angesehen habe, war, dass ich meine Frau oder meine Kinder bitten musste, mir mal eben die Schnürsenkel zuzubinden, weil ich mich nicht bücken konnte", gestand der Nürnberger in der Sat.1-Show akte.

Auch für seine Liebste waren solche Momente nur schwer zu ertragen: "Das macht man vielleicht bei einem älteren, gebrechlichen Menschen. Aber beim eigenen Mann, der noch nicht mal 40 Jahre alt ist? Das war nicht schön." Glücklicherweise gehört so was nun endgültig der Vergangenheit an. Mit seinem neuen Gewicht von 95,1 Kilo kommt Saki nicht nur im Alltag wieder viel besser zurecht, er kann endlich auch voll und ganz für die gemeinsamen Kinder da sein.

Saki im "The Biggest Loser"-FinaleSAT.1/Guido Engels
Saki im "The Biggest Loser"-Finale
Saki, Gewinner von "The Biggest Loser" 2018Instagram / saki_the_loser_2018
Saki, Gewinner von "The Biggest Loser" 2018
Saki, "The Biggest Loser"-Gewinner 2018SAT.1/Guido Engels
Saki, "The Biggest Loser"-Gewinner 2018
Was sagt ihr zu Sakis Geständnis?497 Stimmen
436
Gut! So sehen andere stark Übergewichtige, dass sie auch noch die Kurve kriegen können.
61
Hm, also ich frage mich da eher, wie man es überhaupt so weit kommen lassen kann.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de