Der Widerstand gegen R. Kelly (51) zieht immer größere Kreise! Der Musiker, der in der Vergangenheit mehrfach mit Kinderpornografie und sexuellen Straftaten in Verbindung gebracht worden war, sorgte erst vor wenigen Monaten wieder für erschreckende Schlagzeilen: Er soll junge Frauen als Sexsklavinnen auf seinem Anwesen gehalten haben. Sein Erfolg als Künstler wurde dadurch trotzdem nicht geschmälert. Die #TimesUp-Bewegung möchte R. Kelly nun in die Schranken weisen: Mit einem neuen Hashtag soll der Sänger zum Schweigen gebracht werden!

Dem Produzenten soll mit der Aktion jedoch kein Maulkorb verpasst werden – wie zunächst vermutet werden könnte. Stattdessen werden mit #MuteRKelly, zu Deutsch "Schaltet R. Kelly stumm", Konzertveranstalter und Streaming-Dienste dazu aufgefordert, ihre Zusammenarbeit mit dem 51-Jährigen zu überdenken. Initiator der Kampagne ist WOC, eine Untergruppe der berühmten Time's Up-Bewegung, deren Fokus speziell auf den Belangen Nicht-Weißer liegt. Bei ihrer neuen Aktion stützt sich die Gruppe nun auf eine Petition. "Wir sind nicht daran interessiert, jemanden ohne Grund zu verfolgen", heißt es auf der Webseite von WOC. "Daher verlangen wir angemessene Ermittlungen und Befragungen zu den Vorwürfen, die nicht-weiße Frauen gegen R. Kelly seit über zwei Jahrzehnten geäußert haben."

Auch Promis wie Viola Davis (52), John Legend (39), Shonda Rhimes (48) und Octavia Spencer (45) unterstützen die Kampagne, indem sie die Botschaft auf ihren Instagram-Profilen verbreiten. Der Beschuldigte selbst zeigte sich indes äußerst verärgert über die Aktion, die in seinen Augen eine bewusste und böswillige Verschwörung darstelle. "Wir werden energisch Widerstand leisten gegen diesen öffentlichen Versuch, einen schwarzen Mann zu lynchen, der außergewöhnliche Beiträge zu unserer Kultur geleistet hat", sagte sein Sprecher in einem Statement gegenüber Variety.

R. Kelly im  Barclays Center in New YorkMike Pont / Getty
R. Kelly im Barclays Center in New York
Viola Davis, SchauspielerinGabbe/Getty Images for Tribeca Film Festival
Viola Davis, Schauspielerin
John Legend bei der Musikpremiere zu "A Good Night"John Sciulli/Getty Images for Google
John Legend bei der Musikpremiere zu "A Good Night"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de