Isabel Edvardsson (35) macht sich mit dem After-Baby-Body keinen Stress! Im September 2017 brachte die Profitänzerin ihr erstes Kind zur Welt. Seitdem genießt die Let's Dance-Beauty jede freie Minute mit ihrem Sohn Mika. Dabei stören sie auch ihre zusätzlichen Schwangerschaftskilos nicht. Die gebürtige Schwedin findet sogar Gefallen an ihren neuen Kurven und schob das Work-out bis jetzt immer auf. Schließlich weiß sie ganz genau, dass da harte Arbeit auf sie wartet: Vom Tanzen nimmt die Neumama nämlich ganz und gar nicht ab!

Beim Rosenball in Berlin steht Isabel ganz offen dazu, dass sie das Training bisher ziemlich schleifen ließ. Sie wollte erst einmal das Glück mit ihrem Sohnemann genießen und hatte daher noch keine Zeit dazu. Aktuell tüftelt sie allerdings an einem effektiven Sportplan. "Nur durch Tanzen wird mein Körper leider nicht schlanker, weil er das kennt. Das ist für mich eher wie spazieren gehen. Da muss ich meinen Körper anders unter Druck setzen, zum Beispiel mit Krafttraining", erklärt sie im vip.de-Interview.

Auch wenn sich Isabel mit ihrem After-Baby-Body nicht unter Druck setzen möchte, will sie das Training jetzt aber durchziehen. Bis zu ihrem ehemaligen Muskelkörper ist es noch ein weiter Weg: "Um ehrlich zu sein, habe ich bis jetzt noch gar nichts abgenommen. Ich hab jetzt genau das gleiche Gewicht, wie vier Tage nach der Geburt. Da hat sich nichts getan", geht sie die Abnehmmission aber gelassen an.

Isabel Edvardsson mit Sohn MikaInstagram / isabel_edvardsson_official
Isabel Edvardsson mit Sohn Mika
Isabel EdvardssonInstagram / isabel_edvardsson_official
Isabel Edvardsson
Isabel Edvardsson und Alexander Klaws bei "Let's Dance" 2014Andreas Rentz/Getty Images
Isabel Edvardsson und Alexander Klaws bei "Let's Dance" 2014
Was sagt ihr zu Isabels Einstellung zum After-Baby-Body?1723 Stimmen
1616
Toll, sie soll die Zeit mit ihrem Sohn genießen!
107
Na ja, ein bisschen Disziplin sollte schon sein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de