Niemand hat davon gewusst, denn Willow Smith (17) behielt es für sich: Im Alter von neun Jahren hat sich die Sängerin und Tochter von Megastar Will Smith (49) selbst verletzt und befand sich schon in so jungen Jahren in einer erschreckenden Lebenskrise. Das erzählte die heute 17-Jährige vor laufenden Fernsehkameras, ausgerechnet in der TV-Show ihrer Mutter Jada Pinkett-Smith (46). Die war nach Willows traurigem Bekenntnis völlig schockiert.

2010 brachte das Mädchen ihre Single "Whip My Hair" auf den Markt. Es folgten Konzerte und öffentliche Auftritte. Nach dem Hype um ihre Person war Willow komplett erledigt: "Ich habe mich gefragt: Wer bin ich? Was ist meine Bestimmung? Kann ich noch etwas anderes als das?", offenbarte die Kalifornierin bei Red Table Talk. Als der Druck auf sie erhöht wurde, sie solle ihr Album endlich fertigstellen, brach sie zusammen. "Ich hörte viel dunkle Musik. Es war völlig verrückt und ich war gefangen in diesem schwarzen Loch und ich habe mich geritzt", fuhr sie fort.

Mum Jada fehlten die Worte: "Was? Ich habe es nie gesehen. Wo zur Hölle hast du dich geritzt?" Willow versuchte ihre Mama zu beruhigen: "Am Handgelenk. Man erkennt kaum was. Ich habe einfach für einen kurzen Moment meinen Verstand verloren." Mittlerweile habe sie sich aber wieder gefangen.

Willow Smith, Sängerin und Tochter von Will SmithGetty Images / Jerod Harris
Willow Smith, Sängerin und Tochter von Will Smith
Jada, Will und Willow SmithAdriana M. Barraza / WENN.com
Jada, Will und Willow Smith
Willow und Mutter Jada Pinkett-Smith im Dezember 2016 in ParisGetty Images / Pascal Le Segretain
Willow und Mutter Jada Pinkett-Smith im Dezember 2016 in Paris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de