Nur noch wenige Male schlafen, dann ist es endlich so weit: Meghan Markle (36) wird mit Prinz Harry (33) vor den Traualtar schreiten. Seit Monaten fiebern Royal-Fans auf diesen Tag hin. In Windsor, wo die Hochzeit stattfinden wird, campieren schon die ersten Zaungäste, die einen Blick auf das Brautpaar erhaschen wollen. Auch die Braut selbst kann es trotz der Turbulenzen der vergangenen Tage vermutlich kaum erwarten, ihrem Prinzen am Samstag endlich das Jawort zu geben. Vor allem aus einem ganz bestimmten Grund will die Ex-Schauspielerin endlich unter der Haube sein!

Meghan und Harry wollen so schnell wie möglich eine Familie gründen. Dass die Nachwuchsplanung ein Thema in ihrer Beziehung ist, machten die beiden bereits im großen Verlobungsinterview klar. Eine Freundin der Kalifornierin plaudert nun in einer neuen TV-Dokumentation offen über den Kinderwunsch der zwei. "Meghan redete über ihre Zukunft, als ich sie fragte: 'Meghan, was ist mit Kids? Hättest du gerne Kinder?'", erzählt Gina Nelthorpe-Cowne in Harry and Meghan: A Love Story. Die 36-Jährige habe darauf ohne Umschweife geantwortet: "Sie sagte zu mir: 'Ich kann es gar nicht erwarten, Kinder zu haben und Mutter zu werden.'"

Der Kensington Palast wird also sicher bald neuen Adelsnachwuchs willkommen heißen dürfen. Übrigens schien Meghan von Anfang an gewusst zu haben, auf wen sie sich da einlässt. Am Tag des ersten Rendezvous soll sie zu ihrer Freundin gesagt haben: "Ich habe heute Abend ein Date. Ich bin mir sicher, dass du ihn kennst, ich treffe Prinz Harry." Gina hat den Suits-Star wohl noch vor dem Medienrummel gewarnt...

Meghan Markle und Gina Nelthorpe-CowneInstagram / ginakrugco
Meghan Markle und Gina Nelthorpe-Cowne
Meghan Markle und Prinz Harry bei einem Besuch des Edinburgh CastleChris Jackson / Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry bei einem Besuch des Edinburgh Castle
Meghan Markle in CardiffARTHUR EDWARDS/AFP/Getty Images
Meghan Markle in Cardiff
Glaubt ihr, Meghan wird noch dieses Jahr schwanger?2124 Stimmen
1939
Ja, ganz sicher.
185
Nein. Allein der Druck der Öffentlichkeit wird es ihr schwer machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de