Nach dem tragischen Tod von DJ-Megastar Avicii (✝28) reißen die Neuigkeiten um seinen vermeintlichen Suizid nicht ab. Der Musiker wurde vor gut einem Monat leblos in einem Hotelzimmer im Oman gefunden, die genaue Todesursache ist den Behörden seit den Untersuchungen an seinem Leichnam bereits bekannt. Nun soll Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichen Namen hieß, seine letzte Ruhe finden und im Kreise seiner engsten Vertrauten beerdigt werden, wie seine Familie jetzt bekannt gegeben hat.

An der Beisetzung sollen nur seine Liebsten teilnehmen, die ihn auf seinem Lebensweg persönlich begleitet haben. In einem Statement, das dem Online-Journal Variety vorliegt, heißt es: "Familie Bergling hat nun bestätigt, dass seine Beerdigung privat sein wird, in Anwesenheit der Menschen, die Tim am nächsten standen. Sie bitten die Medien, dies zu respektieren." Weitere Informationen behielten die Angehörigen für sich.

Avicii soll sich nach neuesten Informationen selbst so stark verletzt haben, dass er an den Folgen starb. Nur wenige Tage vor seinem angeblichen Selbstmord hatte der "Levels"-Interpret eine schwere psychische Krise angedeutet, doch jede Hilfe kam zu spät.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Avicii in Los AngelesMichael Kovac/Getty Images for Volvo Cars of North America
Avicii in Los Angeles
Avicii in Las VegasDimitrios Kambouris/Getty Images
Avicii in Las Vegas
AviciiWENN
Avicii


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de