Am 22. Mai jährte sich das schreckliche Attentat in Manchester zum ersten Mal. Während eines Konzerts der US-Sängerin Ariana Grande (24) kam es 2017 in der englischen Stadt in der Konzert-Arena zu einer Explosion. Insgesamt 22 unschuldige Menschen wurden an jenem Abend in den Tod gerissen, 500 waren zum Teil schwer verletzt. Die Briten sind noch immer zutiefst betroffen von dem blutigen Spektakel. Umso schöner, dass ein Royal sich unters Volk mischte, um den Opfern zu gedenken: Prinz William (35) zog den Gottesdienst sogar der Gartenparty seines Vaters vor.

Auf dem Gartenfest von Prinz Charles (69) genossen Prinz Harry (33) und seine Meghan (36) gestern ihren ersten öffentlichen Auftritt als frischgebackenes Ehepaar. William hingegen ging derweil in die Kirche. Neben Überlebenden des Attentats und Angehörigen der Opfer wohnte er dem emotionalen Gottesdienst bei. Die Briten dürften sich über das Erscheinen des zweiten Thronfolgers sehr gefreut haben. Immerhin erschien er sogar ohne seine Frau Kate (36), die mit dem kleinen Prinzen Louis zu Hause bleiben musste.

Auch Popsternchen Ariana rührte ihre Bewunderer und alle Betroffenen. "Ich denke heute und jeden Tag an euch", twitterte die "No Tears Left To Cry"-Interpretin. Bei der 24-Jährigen sitzt der Schock nach wie vor noch tief.

Prinz William auf der Gedenkfeier des Attentats in Manchester 2018OLI SCARFF/AFP/Getty Images
Prinz William auf der Gedenkfeier des Attentats in Manchester 2018
Prinz Harry und Prinz WilliamODD ANDERSEN/AFP/Getty Images
Prinz Harry und Prinz William
Ariana Grande auf dem "One Love Manchester"-Konzert 2017Getty Images/Dave Hogan for One Love Manchester
Ariana Grande auf dem "One Love Manchester"-Konzert 2017
Was haltet ihr davon, dass Prinz William den Gedenkgottesdienst vorzog?590 Stimmen
253
Ist doch selbstverständlich, dass er sich dort blicken lässt!
337
Das ist total rührend und toll von ihm!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de