Am Donnerstagabend konnte sich Toni den Titel Germany's next Topmodel sichern. Damit setzte sie sich gegen ihre starke Konkurrenz Julianna (20), Pia (22) und Christina (22) durch. Letztere hatte sich während der Staffel einen kleinen Favoritenstatus gesichert – im Finale musste Christina Peno den Wettbewerb aber vor den anderen Dreien verlassen. Jetzt äußerte sich Christinas Team-Juror Thomas Hayo zu dem frühen Rauswurf seines einzigen Finalschützlings!

Nach dem ersten Entscheidungswalk war Schluss für die selbstbewusste Schönheit! Promiflash hakte mal bei Modelpapa Thomas nach, was er von der Entscheidung von Chefjurorin Heidi Klum (44) hielt: "Klar bin ich traurig, aber nicht für mich, sondern für die Mädchen. [...] Es geht ja nicht um meinen Traum, sondern es ist der Traum der Mädchen und ich versuche immer, ihnen zu ermöglichen, dass sie so lange wie möglich dabeibleiben", verriet der Art Director gefasst. Für Christina tue ihm der Exit leid, dennoch sei er überzeugt davon, dass die Beauty ihren Weg finden wird: "Sie hat bei uns auch viele tolle Jobs bekommen. Man sieht ja, dass sie auch wirklich Chancen hat auf eine tolle Karriere."

Auch wenn Thomas reichlich Mitgefühl für die Viertplatzierte hat, ist er dennoch der Ansicht, dass der Abend absolut fair ausging: "Ich freue mich sehr, dass die Toni gewonnen hat. Es ist zwar Team Michael, aber ich kann mich darüber auch freuen. Ich finde, sie ist wirklich eine tolle, tolle Siegerin. Die Richtige hat gewonnen", zog der Medienexperte sein Fazit.

Thomas Hayo, Heidi Klum und Wolfgang Joop, GNTM-Jury 2015
Getty Images
Thomas Hayo, Heidi Klum und Wolfgang Joop, GNTM-Jury 2015
Heidi Klum, Model
Getty Images
Heidi Klum, Model
Hättet ihr eher Christina als Siegerin gesehen?1617 Stimmen
1368
Nein, sie war einfach nicht so gut wie die anderen.
249
Ja, eigentlich war sie meine Favoritin.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de