Rodrigo Alves (34) ist immer noch nicht zufrieden: Real-Life-Ken hat schon zig Schönheits-OPs hinter sich. Zuletzt ließ er sich vier Rippen entfernen, um eine schmalere Taille zu bekommen. Ein Schritt, den er mittlerweile bereut: Der Realitystar hat seither nicht nur Schmerzen und fiese Narben, er nahm durch den Eingriff tatsächlich ordentlich zu! Dafür hat Rodrigo aber schon eine Lösung: Er will sich ein Magenballon einsetzen lassen!

Ganze zwölf Kilo habe er nach der OP zugenommen, die ihn eigentlich schmaler machen sollte. Das verriet der 34-Jährige jetzt in der brasilianischen TV-Show The Night. "Ich konnte nicht ins Fitnessstudio oder laufen – und um mich auszukurieren, musste ich viel liegen", erklärte er seine mysteriöse Gewichtszunahme. Den zusätzlichen Pfunden wolle er jetzt in der typischen Rodrigo-Manier zu Leibe rücken: durch eine OP! Ein Magenballon soll den gebürtigen Briten wieder in Form bringen. "Alle meine Outfits sind so eng und ich weigere mich, mir größere Klamotten zu kaufen", begründete er seine Entscheidung.

Dabei hatte Rodrigo doch eigentlich angekündigt, vorerst die Finger von den Beauty-OPs lassen zu wollen. Immerhin steht seine Gesundheit dabei auf dem Spiel. Aber auch das ist kein Grund für den selbst ernannten Ken, sich von Eingriffen komplett abhalten lassen: "Ich bin durch mit Schönheitsoperationen, aber mit ästhetischen Behandlungen werde ich nicht aufhören."

Rodrigo Alves, Reality-StarTavera Antonello / Splash News
Rodrigo Alves, Reality-Star
Rodrigo AlvesDerek Storm / Splash News
Rodrigo Alves
Real-Life-Ken Rodrigo AlvesRocky/WENN
Real-Life-Ken Rodrigo Alves
Hättet ihr gedacht, dass Rodrigo so schnell wieder eine neue OP plant?1518 Stimmen
1416
Ja, alles andere hätte mich bei ihm überrascht!
102
Nein, er wollte doch eigentlich auf Beauty-OPs verzichten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de