Treffen der Giganten! Kim Kardashian (37) ist zwar hauptsächlich für Skandale, eine große Familie und ihre Reality-TV-Show Keeping up with the Kardashians bekannt, doch die Unternehmerin setzt sich auch gern für die gute Sache ein. Der Fall einer verurteilten Seniorin wegen Drogenhandels hatte es der Ehefrau von Kanye West (40) angetan und sie setzt sich schon seit Längerem für eine Freilassung der Frau ein. Zu diesem Zweck trifft sie sich jetzt sogar mit US-Präsident Donald Trump (71).

Alice Marie Johnson sitzt seit 1997 im Gefängnis in Alabama und wurde für ihr Vergehen zu lebenslanger Haft verknackt. Dreimal hatte sie in der Vergangenheit bereits um eine Begnadigung bei Barack Obama (56) gebeten. Kim will dies mithilfe von Anwälten und einem Gespräch mit Trump erwirken. Der TV-Star steht seit einiger Zeit mit dessen Tochter Ivanka Trump (36) und deren Ehemann Jared Kushner (37) in Kontakt, die als Berater im Weißen Haus tätig sind. Sie organisierten den begehrten Termin.

Besonders Jared erhofft sich von Kims Besuch beim Präsidenten wahrscheinlich größere Aufmerksamkeit für sein eigenes Bestreben nach einer Reform des Strafrechts. Kriminelle, die kein Gewaltverbrechen begangen haben, sollen zukünftig weniger hart bestraft werden.

Kim Kardashian in New York, Mai 2018Rick Davis / Splash News
Kim Kardashian in New York, Mai 2018
Jared Kushner und Ivanka Trump bei einer 9/11-GedenkfeierWin McNamee/Getty Images
Jared Kushner und Ivanka Trump bei einer 9/11-Gedenkfeier
Donald Trump im Mai 2018Jim Watson / Getty Images
Donald Trump im Mai 2018
Kann Kim Trump für ihre Sache gewinnen?1276 Stimmen
604
Ja, sie hat sicher gute Argumente
672
Nein, er will sicher nur Publicity


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de