Würde Courtney Love (53) für die Akkustik-Gitarre ihres verstorbenen Mannes Kurt Cobain (✝27) wirklich einen Mord begehen? Der Ex-Mann ihrer Tochter Frances Bean (25) erhebt aktuell schwere Vorwürfe: Isaiah Silva (33) behauptet, die Cobain-Ex habe eine Verschwörung gegen ihn angezettelt, bei der sie in den Besitz des berühmten Instruments kommen wollte! Isaiah hatte die Gitarre nach ihrer Scheidung 2016 von Frances geschenkt bekommen.

Wie TMZ berichtet, soll Courtney nach dem Leben des The Eeries-Sängers getrachtet haben. Zumindest ist das seine Version der Dinge. Er verklage die 53-Jährige, weil sie drei Personen angestachelt habe, in Isaiahs Haus einzubrechen, ihn zusammenzuschlagen, zu kidnappen und dann zu versuchen, ihn umzubringen, um so an das Saiteninstrument von Kurt zu gelangen. Der Vorfall soll sich schon im Juni 2016 in seinem Zuhause in West Hollywood zugetragen haben. Er sei sogar von den Tätern sexuell misshandelt worden.

Bei den Männern und ihren Helfern soll es sich laut Isaiahs Aussagen um Britney Spears' (36) Ex-Manager Sam Lutfi, Tote Mädchen lügen nicht-Darsteller Ross Butler (28), US-Privatdetektiv John Nazarian und den deutschen Schauspieler Michael Schenk (52) handeln – auch sie verklagt er aktuell. Was an den irren Vorwürfen dran ist, konnte bisher nicht geklärt werden. Weder Courtney noch die anderen Parteien haben sich bis jetzt zu den Behauptungen des Gitarristen geäußert.

Frances Bean Cobain und  Isaiah Silva im Januar 2015Keith-KC-Perez/X17online.com/ActionPress
Frances Bean Cobain und Isaiah Silva im Januar 2015
Ross Butler, "Tote Mädchen lügen nicht"-StarTommaso Boddi/Getty Images
Ross Butler, "Tote Mädchen lügen nicht"-Star
Michael Schenk, deutscher SchauspielerRalf Juergens/Getty Images
Michael Schenk, deutscher Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de