Harvey Weinstein (66) bekennt sich offiziell nicht zu den Taten, für die der Film-Mogul derzeit vor Gericht steht. Im vergangenen Jahr hatten den Hollywood-Produzenten über 70 Frauen beschuldigt, sie sexuell belästigt und missbraucht zu haben. Ende Mai hat sich der 66-Jährige gestellt und wurde von der Staatsanwaltschaft in Manhattan wegen mehrfacher Vergewaltigung angeklagt. Am Dienstagmorgen wies er die Anschuldigungen gegen sich vor Gericht zurück – und plädierte auf unschuldig!

Das berichtete kürzlich TMZ und beschrieb den jüngsten Auftritt von Harvey Weinstein im Gerichtssaal. So habe er auf dem Weg dorthin, während er von seinen Anwälten begleitet wurde, leicht gegrinst. Während der Anhörung sei der Angeklagte jedoch sehr ernst geblieben und habe mit ruhiger, tiefer Stimme verkündet, dass er sich für unschuldig hält. Derzeit ist der mutmaßliche Sexualstraftäter auf freiem Fuß – er zahlte die auf eine Million US-Dollar angesetzte Kaution.

Derzeit basiert die Anklageschrift auf den Aussagen zweier Frauen, die Weinstein der Vergewaltigung beschuldigen. Eine der Klägerinnen ist Lucia Evans, eine ehemalige Schauspielerin, die ihn schon im Jahr 2004 des sexuellen Übergriffs bezichtigt hatte. Im Falle einer Verurteilung drohen dem fünffachen Vater bis zu 25 Jahre hinter Gittern.

Harvey WeinsteinSplash News
Harvey Weinstein
Produzent Harvey Weinstein im Mai 2018Getty Images / Steven Ferdman
Produzent Harvey Weinstein im Mai 2018
Harvey Weinstein, Co-Begründer der Weinstein Company und FilmproduzentFrederick M. Brown/ Getty Images
Harvey Weinstein, Co-Begründer der Weinstein Company und Filmproduzent


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de