Gibt es bald richtig Stress bei Real Madrid? Der Champions League-Sieger will Paris Saint Germain-Star Neymar Jr. (26) verpflichten – angeblich für eine Rekordsumme von 350 Millionen Euro! Bereits 2017 wechselte der Brasilianer vom FC Barcelona für eine Ablösesumme von 222 Millionen Euro in die französische Hauptstadt. Ein möglicher Transfer Neymars zurück nach Spanien gefällt Reals Superstar Cristiano Ronaldo (33) überhaupt nicht.

In einem Interview mit der spanischen A.S. äußerte sich Ronaldo ungewöhnlich distanziert zur Situation. "Jeden September wird immer über 50 Spieler gesprochen, die kommen sollen und am Ende kommt keiner von ihnen", sagte der Weltfußballer. "Es hat sich gezeigt, dass uns immer die gleichen Spieler ins Finale gebracht haben.“ Ronaldos Negativhaltung gegenüber einer möglichen Verpflichtung könnte mit Geld zu tun haben. Der Portugiese soll ein Jahresgehalt von 80 Millionen Euro verlangen oder er würde eventuell den Verein verlassen.

Sollte Madrid einer solchen Forderung zustimmen, würde der 33-Jährige mit weitem Abstand die Liste der bestbezahlten Fußballer der Welt anführen. Aktuell liegt er noch auf Platz 3 mit einem Jahresgehalt von 21 Millionen Euro. Neymar verdient bei PSG derzeit 37 Millionen. Spitzenverdiener bleibt weiterhin der Argentinier Lionel Messi (30) vom FC Barcelona mit einem Jahresgehalt von 40 Millionen Euro.

Neymar Jr. in ParisGEOFFROY VAN DER HASSELT/AFP/Getty Images
Neymar Jr. in Paris
Cristiano Ronaldo und der Champions-League-PokalLaurence Griffiths/Getty Images
Cristiano Ronaldo und der Champions-League-Pokal
Cristiano RonaldoSplash News
Cristiano Ronaldo
Wird Real Madrid Ronaldo verlieren, sollten sie Neymar verpflichten?976 Stimmen
371
Ja, Ronaldo ist der wichtigste Spieler bei Real. Das sollten sie nicht riskieren!
427
Nein, ich denke Ronaldo würde bei einer Verpflichtung den Verein nicht verlassen.
178
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de