Vergangene Woche stattete Kim Kardashian (37) dem US-Präsidenten Donald Trump (71) einen Besuch ab. Der Reality-TV-Star kam in einer ernsten Angelegenheit zu dem amerikanischen Staatsoberhaupt: Sie setzte sich beim Commander-in-Chief für die Freilassung der seit mehr als 21 Jahren inhaftierten Alice Marie Johnson ein. Diese wurde 1996 nach ihrem ersten Prozess wegen Drogenbesitzes zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt. Das wollte Kim nun ändern. Das Ergebnis: Trump begnadigte die Frau. Nun enthüllte Kim erste Details über ihr Gespräch mit dem Präsidenten – und die sind ziemlich amüsant!

Die Einzelheiten über ihr Meeting plauderte Kim jetzt im Interview mit CNN aus. Die erste Überraschung: Ihr Besuch im Weißen Haus war nicht ihr erstes Aufeinandertreffen mit dem 71-Jährigen. "Ich habe ihn schon mal getroffen, ein paar Mal, bevor er Präsident wurde." Entsprechend freundschaftlich begann die Diskussion im Oval Office: "Es gab eine Umarmung, ich habe mich hingesetzt und er meinte: 'Okay, also was ist los?'" Die Antwort der Influencerin hatte Comedy-Potenzial: "Ehrlich gesagt bin ich hier, weil ich wissen will, warum du Khloe (33) damals bei 'The Apprentice' rausgeschmissen hast." Trump habe gelacht, dann hätten sie sich ans Geschäftliche gemacht.

Khloe Kardashian flimmerte im Jahr 2008 in der zweiten Ausgabe von "The Celebrity Apprentice" über die amerikanischen Bildschirme. Die Sendung war ein 13-wöchiges Vorstellungsgespräch, an dessen Ende ein Einjahresvertrag in einem der Unternehmen von Donald Trump winkte. Kims kleine Schwester flog allerdings bereits in der sechsten Folge raus.

Donald TrumpJustin Sullivan Getty Images News
Donald Trump
Kim Kardashian bei der LACMA Art + Film GalaBrian To/WENN
Kim Kardashian bei der LACMA Art + Film Gala
Khloe Kardashian, Reality-StarDia Dipasupil/Getty Images
Khloe Kardashian, Reality-Star
Was haltet ihr von Kims lockeren Gesprächseinstieg?1547 Stimmen
1392
Haha! Wusste gar nicht, dass die so lustig sein kann.
155
Dreist. Das würde mir im Traum nicht einfallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de