Am vergangenen Freitag wurde Let's Dance-Geschichte geschrieben. Denn Comedian Ingolf Lück (60) ist der älteste deutsche Gewinner des Tanzshow-Formats. Aber auch seine Tanzpartnerin Ekaterina Leonova (31) schaffte etwas noch nie Dagewesenes: Als erster Profi holte sie sich zwei Jahre in Folge den Titel. Und somit steht für Moderator Ingolf auch fest: Nicht er, sondern die Titelverteidigerin fährt am Ende mit der Trophäe nach Hause.

Noch bevor Ingolf am Freitagabend jubeln durfte, verkündete er live in der Sendung: Falls er in die Fußstapfen von Musiker Gil Ofarim (35) treten sollte, dann würde er Ekat den Pokal überlassen. Mit dieser großzügigen Geste möchte sich der zweifache Vater bei seiner Tanztrainerin für die monatelange Zusammenarbeit und natürlich den gewonnenen Titel bedanken.

Ingolf weiß aber auch, dass er den Sieg neben Ekaterina auch den Zuschauern, die Woche für Woche für ihn angerufen haben, zu verdanken hat. Darum hat sich der humorvolle Schauspieler nach dem fulminanten Finale am Freitag auch besonders viel Zeit für seine Fans genommen, wie Vip.de vor Ort in Köln-Ossendorf beobachten konnte.

Gil Ofarim und Ekaterina Leonova, "Let's Dance"-Gewinner von 2017Florian Ebener/Getty Images
Gil Ofarim und Ekaterina Leonova, "Let's Dance"-Gewinner von 2017
Ekaterina Leonova beim "Let's Dance"-Finale 2018 in Köln-OssendorfFlorian Ebener/Getty Images
Ekaterina Leonova beim "Let's Dance"-Finale 2018 in Köln-Ossendorf
Ekaterina Leonova und Ingolf Lück, "Let's Dance"-Gewinner 2018Getty Images
Ekaterina Leonova und Ingolf Lück, "Let's Dance"-Gewinner 2018
Was haltet ihr davon, dass Ingolf Ekaterina seinen Pokal überlässt?7999 Stimmen
7066
Richtig stark! Ich finde, Ekaterina hat die Trophäe echt verdient!
933
Nett, aber ich hätte den Pokal mit nach Hause genommen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de