Riesige Enttäuschung für alle Ed Sheeran (27)-Fans! In wenigen Wochen wollte der Chartstürmer ein Konzert in Düsseldorf geben: 85.000 Besucher wurden für das Musikspektakel erwartet. Um genügend Platz für so einen Menschenandrang zu schaffen, plante der Veranstalter den Umbau des Messeparkplatzes "P1". Doch aus diesem Vorhaben wird jetzt nichts: Die Mehrheit des Düsseldorfer Rathauses simmt gegen die Baumaßnahmen. Damit fällt Eds lang ersehnte Show wohl ins Wasser!

Für das Konzert von Ed müssten auf dem Veranstaltungsgelände 104 Bäume gefällt werden. Darüber hinaus sorgen sich Experten über die Sicherheit der Besucher sowie den reibungslosen Verkehr. Daher diskutierte die Düsseldorfer CDU am Montag in einer vierstündigen Sitzung darüber, ob sie dem Veranstalter eine Sondergenehmigung für die entsprechenden Umbauten erteilt. In der Diskussionsrunde entschied sich die Fraktion laut Bild dafür, gegen den Antrag zu stimmen. Auch Grüne, Linke und die Tierschutzpartei sprachen sich vor zwei Wochen bereits gegen die Baumaßnahmen aus. Die Showabsage ist nicht nur für die Fans ärgerlich: Dem Veranstalter droht jetzt ein Verlust von rund fünf Millionen Euro.

Es ist nicht das erste Mal, dass Ed von einer Location verbannt wird. Ursprünglich sollte das Konzert auf dem Flughafen Essen/Mülheim stattfinden. Dort hatten jedoch nicht nur die Feldlerchen ihre Nistplätze gebaut, sondern es wurden auch Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Ed Sheeran bei der Berlinale 2018E-Press / Splash News
Ed Sheeran bei der Berlinale 2018
Ed Sheeran in DublinWENN.com
Ed Sheeran in Dublin
Ed Sheeran, SängerPhil Lewis / WENN.com
Ed Sheeran, Sänger
Könnt ihr die Entscheidung des Düsseldorfer Rathauses verstehen?3395 Stimmen
2560
Klar, die Umwelt geht halt vor!
835
Nein, das wäre doch ein tolles Event gewesen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de