Klare Ansage von Klaudia Giez (21)! Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin startet aktuell als Influencerin richtig durch. Von den diesjährigen Teilnehmerinnen liegt die quirlige Frohnatur followertechnisch schon längst ganz vorne. Nun wurden scheinbar über Nacht noch zahlreiche weitere Abonnenten angelockt – was bei Hatern schnell den Verdacht weckte, Klaudia mit K habe da selbst etwas nachgeholfen. Jetzt klärte der Rotschopf seine Supporter über den plötzlichen Followerwachstum auf!

Hat das Model etwa Follower eingekauft? Nachrichten mit dieser Anschuldigung hatte Klaudia wohl in den letzten Stunden öfters im Postfach. Jedenfalls waren es scheinbar genügend, um den Entschluss zu fassen, ein Statement dazu abzugeben. In ihrer Instagram-Story machte sie ihrem Ärger Luft: "An alle Spezialisten, die meinten, ich hätte Follower gekauft: Mein privates Profil und klaudia.topmodel.2018 wurden zusammengeführt #immerdieseleute."

Anfang des Monats zählte Klaudias Account noch 382.000 Abonnenten, mittlerweile hat das Profil "klaudiagiez" stolze 399.000 Follower. Während GNTM mauserte sich der Paradiesvogel zum Zuschauerliebling, baute schnell eine große Community auf. Auch der im Finale verliehene Personality-Award ging an die schrillen Schönheit.

Kaudia Giez, Viertelfinalistin bei "Germany's next Topmodel" 2018Instagram / klaudia.topmodel.2018
Kaudia Giez, Viertelfinalistin bei "Germany's next Topmodel" 2018
Klaudia Giez, Ex-GNTM-KandidatinInstagram / klaudia.topmodel.2018
Klaudia Giez, Ex-GNTM-Kandidatin
Klaudia Giez beim GNTM-FinaleFlorian Ebener/Getty Images
Klaudia Giez beim GNTM-Finale
Was haltet ihr von Klaudias Statement?451 Stimmen
383
Finde ich gut! Ist ja super, dass sie ihre Follower aufklärt.
68
Ich hätte an ihrer Stelle auf solche Vorwürfe gar nicht reagiert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de