Die Fans finden, dass Meghan Markle (36) bescheidener sein könnte! Die frischgebackene Herzogin von Sussex ließ sich ihre exklusive Garderobe in den vergangenen Monaten einiges kosten: Ganze 861.590 Euro soll die Frau von Prinz Harry (33) seit der Verlobung im November bis heute insgesamt für ihre Designerkleider ausgegeben haben. Die Promiflash-Leser haben nun entschieden, dass Meghan es damit etwas übertrieben hat!

In einer Umfrage, ob diese Ausgaben für eine Royal angemessen oder doch zu ausschweifend waren, sind die Fans sich jedenfalls sicher: Von insgesamt 3.302 Stimmen (Stand 04.07.2018) hätten sich ganze 77,7 Prozent (2.566 Stimmen) mehr Bescheidenheit von Meghan gewünscht. Die Promiflash-Leser meinen, dass es günstigere Kleider auch getan hätten! So wie das Polodress von Herzogin Kate (36), das sie neulich für ein Event auswählte – das Schnäppchen der Marke Zara kostete nur 45 Euro.

Die restlichen 22,3 Prozent (732 Stimmen) fanden die hohen Ausgaben für ihre Outfits in Ordnung. Schließlich sorgten vor allem ihre zwei Hochzeitskleider für diese stolze Summe: Für die Designerroben von Givenchy und Stella McCartney gab Meghan ganze 513.090 Euro aus.

Herzogin Meghan bei der "Trooping The Colour"-Parade in LondonGetty Images
Herzogin Meghan bei der "Trooping The Colour"-Parade in London
Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin CharlotteSplash News
Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte
Prinz Harry und Herzogin Meghan vor der St. George's ChapelWPA Pool / Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan vor der St. George's Chapel


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de