Da hatte Stormy Daniels (39) großes Glück! Die Pornodarstellerin steht seit einigen Monaten regelmäßig in den Schlagzeilen, weil sie 2006 eine Affäre mit US-Präsident Donald Trump (72) gehabt haben soll, während er schon mit Ehefrau Melania Trump (48) verheiratet war. Auch reichte sie sogar Klage gegen den Politiker ein, weil der sich angeblich ihr Schweigen erkaufen wollte. Am Mittwoch wurde der Erotikstar nach einem Auftritt in einem Stripclub festgenommen – ist jetzt allerdings wieder auf freiem Fuß.

Weil drei Männer sie während ihrer Performance im Bundesstaat Ohio angefasst haben sollen, nahmen Beamte Stormy in Haft. Berührungen von halb nackten oder nackten Personen in derartigen Etablissements sind nach dem Bundesgesetz verboten. Der Anwalt der 39-Jährigen, Michael Avenatti, argumentierte jedoch, dass dies nur für Personen gelte, die regelmäßig in einem Club auftreten, seine Klientin hingegen hatte eine einmalige Show. Dem musste der Staatsanwalt zustimmen und ließ Stormy am Donnerstagmorgen laut People gegen eine Kaution von umgerechnet knapp 5.200 Euro frei.

Die Verhaftung war für Michael Avenatti von Anfang an ein politisch motivierter Akt. Auf Twitter erklärte der Advokat zudem, er halte das Ganze für eine Falle. Stormy musste nach den Vorfällen einen geplanten weiteren Auftritt in dem Club absagen.

Mugshot von Stormy Daniels nach ihrer VerhaftungSplash News
Mugshot von Stormy Daniels nach ihrer Verhaftung
Stormy Daniels und ihr Anwalt Michael AvenattiTara Ziemba/Getty Images
Stormy Daniels und ihr Anwalt Michael Avenatti
Stormy Daniels in einem Strip-ClubJoe Raedle/Getty Images
Stormy Daniels in einem Strip-Club
Haltet ihr die Vorwürfe von Stormys Anwalt für möglich?167 Stimmen
151
Klar, vielleicht wollte man sie einschüchtern
16
Nein, das ist doch nicht "House of Cards"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de