Am Samstagnachmittag hatten Herzogin Kate (36) und Herzogin Meghan (36) in Wimbledon ihren ersten gemeinsamen Ladys-Auftritt nach der Traumhochzeit der ehemaligen Schauspielerin im Mai. Im Tennisfinale der Damen feuerten die beiden Serena Williams (36) an. Zum Schluss unterlag die Amerikanerin der Deutschen Angelique Kerber (30) und war bitter enttäuscht. Auch Serenas gute Freundin Meghan war geknickt – und zeigte dies auch!

Die ehemalige Suits-Darstellerin saß zusammen mit ihrer Schwägerin in der Royal Box und jubelte dem Sportstar zu. Doch nach der Niederlage der 36-Jährigen konnte Meghan ihre Gefühle kaum verbergen. Wie die OK! berichtete, soll die Frau von Prinz Harry (33) über die Schlappe ihrer BFF ziemlich enttäuscht gewesen sein. Traurig versteckte sie ihre Augen hinter einer dunklen Sonnenbrille. Kullerte bei der Neu-Adligen vielleicht die eine oder andere Träne?

Serena jedenfalls hatte Tränen in den Augen. Trotz eines packenden Matches gegen den deutschen Tennisstar verlor sie in zwei Sätzen. Zehn Monate nach der Geburt ihrer Tochter konnte sich die Frau von Alexis Ohanian (35) den heiß ersehnten 24. Grand-Slam-Titel nicht sichern und war, zumindest unmittelbar nach dem Spiel, ziemlich niedergeschlagen. Kurze Zeit später jedoch zeigte sie sich dankbar und überwältigt von der Tatsache, überhaupt ins Finale eingezogen zu sein.

Herzogin Meghan in Wimbledon 2018Clive Mason/Getty Images
Herzogin Meghan in Wimbledon 2018
Serena Williams nach dem Wimbledon-Finale 2018Michael Steele/Getty Images
Serena Williams nach dem Wimbledon-Finale 2018
Herzogin Kate und Herzogin Meghan beim Wimbledon-Finale 2018Michael Steele/Getty Images
Herzogin Kate und Herzogin Meghan beim Wimbledon-Finale 2018
Glaubt ihr, Meghan hat die eine oder andere Träne vergossen?1366 Stimmen
659
Ja, sonst hätte sie ihre Sonnenbrille nicht aufgesetzt!
707
Nein, sie ist da ein Profi!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de