So sollte Herzogin Meghan (36) eigentlich nicht in der Öffentlichkeit auftreten! Beim Empfang "Your Commonwealth" in London wählte die 36-Jährige ein eng anliegendes Kleid in Kanarienvogelgelb mit freien Schultern. Dabei hätte es das Dress so eigentlich nie geben sollen. Laut Designer Brandon Maxwell handelte es sich um eine Fehlproduktion. Die Farbe sei so nicht geplant gewesen. Das Kleidungsstück fand aber trotzdem seinen Weg in den Schrank der Ehefrau von Prinz Harry (33), da sich der Modemacher überreden ließ.

Das erklärte Brandon der australischen Zeitung The Sydney Morning Herald. Der Farbton sei ein Fehler im Produktionsprozess gewesen. Doch seine Kolleginnen hätten das nicht so gesehen: "Ich war mir nicht sicher, aber die Frauen in meinem Büro sagten, dass sie es lieben und es die Farbe der Saison sei." Der Erfolg gab ihnen recht. Das Kleid war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Die Herzogin ist eben eine echte Trendsetterin.

Dabei gab es Zeiten, in denen kein Designer mit der damaligen Schauspielerin zusammenarbeiten wollte. Bevor sie zum Star der Serie Suits wurde, war sie einfach zu unbekannt. Wie findet ihr das gelbe Kleid der Royal? Stimmt ab!

Designer Brandon MaxwellDimitrios Kambouris / Getty Images
Designer Brandon Maxwell
Herzogin Meghan und Prinz HarryYui Mok - WPA Pool/Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan in Wimbledon 2018Getty Images
Herzogin Meghan in Wimbledon 2018
Wie findet ihr das gelbe Kleid von Meghan?4613 Stimmen
3631
Total schön, würde ich auch tragen
982
Nicht so schön, die Farbe gefällt mir nicht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de