Caroline Flack (38) ist schwer enttäuscht. Erst vor rund einer Woche gab die britische Love Island-Moderatorin bekannt, dass sie und ihr Verlobter Andrew Brady nur drei Monate nach dem Antrag schon wieder getrennte Wege gehen. Auf ihren Social-Media-Kanälen gaben sich beide sehr versöhnlich und schwiegen zu den genauen Beweggründen der Trennung. Jetzt kamen aber neue Details ans Licht, die die Lage ändern dürften: Der TV-Hottie plante wohl, an einer Datingshow teilzunehmen – und zwar hinter dem Rücken seiner Liebsten.

Nun fließt wohl doch noch böses Blut zwischen den einstigen Turteltauben, denn Caroline ist stinksauer, dass ihr Ex sie nicht in seine Pläne eingeweiht hat, und machte ihrem Ärger am Mittwoch vergangener Woche auf Facebook Luft: "Wenn du herausfindest, dass dein Verlobter ein Treffen plante, um bei 'Celebs Go Dating' mitzumachen und dann einen Tag nach der Trennung tatsächlich ein Meeting hat – totaler Schock." The Sun berichtete, dass Andrew sich tatsächlich 24 Stunden nach dem Liebesaus mit den Verantwortlichen des Reality-Formats zusammensetzte.

Was die frischgebackene Singlelady aber noch mehr zu verletzten schien, ist die Tatsache, dass Andrew noch während ihrer Beziehung mit den Produzenten in Kontakt gestanden haben soll. Rückblickend zweifelt die 38-Jährige an der Aufrichtigkeit seiner Gefühle, wie ein Insider im Interview verriet. Sie fühle sich benutzt. Er sei einfach nur auf Ruhm aus gewesen.

Caroline Flack und Andrew BradyInstagram / carolineflack
Caroline Flack und Andrew Brady
Andrew Brady, britischer Reality-TV-StarStuart C. Wilson/ Getty Images
Andrew Brady, britischer Reality-TV-Star
Caroline Flack, TV-StarSplash News
Caroline Flack, TV-Star
Was sagt ihr dazu, dass Andrew so kurz nach der Trennung an einer Dating-Show teilnehmen will?257 Stimmen
255
Unterste Schublade! Das ist Caroline gegenüber echt total respektlos.
2
Halb so wild! Das tut er doch nur für seine Karriere und nicht, um Caroline zu verletzen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de