Das Jahr startete für Lukas Rieger (19) mit einem wirklich harten Schicksalsschlag: Der Musiker musste sich von seinem Opa verabschieden, der nach einiger Zeit den Kampf gegen den Krebs verlor. Den Tod seiner geliebten Bezugsperson scheint Lukas auch nach Monaten nicht ganz verkraftet zu haben. Noch heute kommen immer wieder vor dem Einschlafen die Erinnerungen an seinen Großvater in ihm hoch!

In seinem neuen Podcast "Lukast" spricht der 19-Jährige so erwachsen wie nie über den schweren Verlust. Der junge Musiker habe sogar bis zum letzten Atemzug am Bett seines Opas verbracht. Dass er jetzt einfach so weg sein soll, ist für Lukas stets unbegreiflich: "Immer, wenn ich schlafen gehe, sehe ich ihn vor mir und kann es mir gar nicht vorstellen, dass diese Person jetzt gar nicht mehr da ist", verriet er in der emotionalen Gesprächsaufzeichnung.

Auch der Moment des Ablebens ist dem "Side by Side"-Interpreten fest im Gedächtnis geblieben: "Ich war übertraurig und habe dann auch ein paar Tränen vergossen. Dafür muss man sich auch nicht schämen", erinnerte sich Lukas und stand damit ganz offen zu seinen tiefsten Gefühlen.

Lukas Rieger, TeeniestarInstagram / lukasrieger
Lukas Rieger, Teeniestar
Lukas Rieger, SängerInstagram / lukasrieger
Lukas Rieger, Sänger
Lukas Rieger, SängerWENN.com
Lukas Rieger, Sänger
Könnt ihr verstehen, dass Lukas noch immer so an seinem verstorbenen Opa hängt?108 Stimmen
103
Ja! Es ist sehr hart für ihn und er soll sich die Zeit zum Trauern nehmen, die er braucht.
5
Klar ist es schwierig. Aber so langsam sollte er nach vorne schauen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de