Für sie gab es doch kein Happy End. Carina Spack und Sebastian Fobe (33) fanden bei Bachelor in Paradise eigentlich zueinander. Sie schenkten sich gegenseitig die letzte Rose und verließen das Paradies mit einem Versprechen: Sie wollten sich behutsam annähern und abseits der TV-Kameras weiter kennenlernen. Doch seitdem herrscht einvernehmlich Funkstille bei den Kuppelshow-Teilnehmern. Im Nachhinein sorgte ein Detail nämlich für Ärger bei dem Personaltrainer.

Promiflash traf Sebi zum Interview im Side Design Hotel Hamburg. Dort verriet der Beau: "Jetzt haben wir gar keinen Kontakt mehr. Das ist auch völlig Ordnung für mich." Allerdings hatte es ihn genervt, erst bei der Ausstrahlung der Show zu erfahren, dass Carina eigentlich noch für Philipp Stehler (30) schwärmte: "Sie hatte, glaube ich, auch seine Kette beim Dream-Date dabei. Davon wusste ich nichts. [...] Klar wusste ich irgendwie, dass sie noch sympathisieren, aber das nicht", zeigte sich der Hannoveraner enttäuscht.

Auch wenn ihn das TV-Erlebnis ein wenig frustete, ist er nicht nachtragend: "Ich bin ihr im Nachhinein aber auch nicht böse. Das ist halt so. Das musste sie für sich entscheiden. Ich hätte mir gewünscht, dass sie vorher sagt: 'Hey, pass auf. So und so sieht es aus.' Das ist das Einzige." Der Fitnessfreund nimmt die Sache eben sportlich.

Sebastian Fobe, "Bachelor in Paradise"-Kandidat 2018MG RTL D / Arya Shirazi
Sebastian Fobe, "Bachelor in Paradise"-Kandidat 2018
Philipp Stehler und Carina Spack im Finale von "Bachelor in Paradise"MG RTL D
Philipp Stehler und Carina Spack im Finale von "Bachelor in Paradise"
Sebastian Fobe, deutscher Reality-TV-StarMelanie Thiele
Sebastian Fobe, deutscher Reality-TV-Star
Was sagt ihr zu Sebastian Fobes Reaktion auf Carina Spacks Verhalten?2594 Stimmen
1934
Ich sehe das genau so. Man hätte das auch einfach ansprechen können.
660
Ich finde es okay, dass Carina ihre Gedanken nicht mit ihm geteilt hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de