Um Niki Lauda (69) ist die Sorge aktuell groß. Am Donnerstag wurde bekannt: Die Formel-1-Legende musste sich in dieser Woche einer Lungentransplantation unterziehen. Von der schweren Operation soll sich der RTL-Experte für den Rennsport aktuell auf der Intensivstation erholen. Dazu sei er österreichischen Medien zufolge in ein künstliches Koma versetzt worden. Jetzt wurden weitere Details um den kritischen Gesundheitszustand öffentlich, in dem sich Niki Lauda schon vor dem operativen Eingriff befunden haben soll!

Bild sprach mit Prof. Dr. Walter Klepetko, dem Arzt des ehemaligen Rennfahrers und er offenbarte: "Herr Lauda ist sieben Tage mit einer Pumpe am Leben gehalten worden, der Patient ist dabei bei vollem Bewusstsein." Dies sei ein Zustand, bei dem es keine Alternative als eine Transplantation gebe, weil man den Patienten so nur zwei Wochen am Leben halten könne. Der Leiter des Lungentransplantationsprogramms an der Universitäts-Klinik Wien betonte: "Es war tatsächlich sehr dringlich."

Zum aktuellen Zustand Niki Laudas konnte der Mediziner allerdings positiv berichten: "Es ist alles in einem sehr guten Verlauf und wir sind sehr zufrieden. Es ist so, dass alles nach Plan verläuft." Wie lange der Genesungsvorgang des dreimaligen Formel-1-Weltmeisters andauern wird, konnte Prof. Dr. Walter Klepetko noch nicht sagen. Ein wenig Glück werde man aber auch brauchen.

Niki Lauda beim F1 Grand Prix in Russland 2017Getty Images / Mark Thompson
Niki Lauda beim F1 Grand Prix in Russland 2017
Niki Lauda, Formel-1-LegendeDan Mullan/Getty Images
Niki Lauda, Formel-1-Legende
Florian König, Niki Lauda und José Mourinho in MonacoTwitter / FlorianKoenig1
Florian König, Niki Lauda und José Mourinho in Monaco


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de