Britney Spears (36) reicht es! Die Popsängerin ist nach der Scheidung von Kevin Federline (40) 2007 alleine für den Kindesunterhalt der beiden Söhne Jayden (11) und Sean (12) verantwortlich. Dafür überweist Britneys Vater und Vermögensverwalter Jamie Spears (66) jeden Monat satte 20.000 Dollar, umgerechnet 17.300 Euro, auf K-Feds Konto. Jetzt allerdings schaltete der DJ seine Anwälte ein und verlangt das Dreifache der Summe! Jamie und Britney denken aber gar nicht daran zu zahlen und ziehen Freitag vor Gericht.

Wie TMZ berichtete, seien Britney und ihr Papa bereit, einer monatlichen Erhöhung auf 30.000 Dollar, also fast 26.000 Euro, zuzustimmen. Er glaubt jedoch nicht, dass Kevin das Geld nur für die gemeinsamen Kids mit Britney ausgibt. Und auch die "Toxic"-Interpretin will endlich wissen, für was ihr Ex-Mann den Unterhalt verpulvert. Immerhin zahlt sie zusätzlich zu den 20.000 Dollar auch noch für sämtliche Freizeitaktivitäten ihrer Jungs. Vater und Tochter befürchten, dass der mittelmäßig erfolgreiche Musiker den Löwenanteil der Summe für sich selbst oder seine vier anderen Kinder verwendet.

Der Musiker ist bereits sechsfacher Papa. Er hat jeweils zwei Kinder mit Britney, Ex-Freundin Shar Jackson (41) und seiner aktuellen Ehefrau Victoria Prince (35). Sein jüngstes Kind Peyton Marie Federline (4) kam 2014 zur Welt.

Britney Spears und ihre SöhneInstagram / britneyspears
Britney Spears und ihre Söhne
Kevin Federline und Britney Spears, 2005Simmons/Getty Images for Rolling Stone
Kevin Federline und Britney Spears, 2005
Kevin Federlines Kids: Kori, Kaleb, Sean Preston, Jayden James, Jordan und PeytonInstagram / federline4real
Kevin Federlines Kids: Kori, Kaleb, Sean Preston, Jayden James, Jordan und Peyton
Denkt ihr, dass Kevin die Kohle für sich selbst auf den Kopf haut?2257 Stimmen
2232
Auf jeden Fall. Er ist so ein Egoist.
25
Nein! Ich denke, er braucht das Geld wirklich nur für die Kinder.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de