Die Battle-Rapper Farid Bang (32) und Kollegah (34) stehen immer wieder wegen ihrer umstrittenen Texte in der Kritik. Trotzdem wurden sie für ihr Album "Jung, brutal, gutaussehend 3" im April mit dem ECHO ausgezeichnet. Aus Protest gegen die Ehrung der Skandalrapper gaben zahlreiche Musiker infolgedessen ihre Trophäen zurück. Letztendlich wurde der Musikpreis sogar komplett abgeschafft. Die beiden Interpreten scheinen mit dem Skandal allerdings noch nicht abgeschlossen zu haben: In einem Video zerstören sie nun ihre ECHO-Auszeichnung.

In dem Musikvideo zu ihrem neuen Song "In die Unendlichkeit", das auf ihrem YouTube-Kanal BangerChannel veröffentlicht wurde, stehen die beiden mitten in der Nacht auf einem Hochhaus. Um sie herum ist alles dunkel, allein die Scheinwerfer ihres auf dem Flachdach geparkten Autos hüllen die Umgebung in ein schwaches Licht. Am Ende des Tracks halten Farid und Kolle ihren ECHO über den Abgrund und lassen sie fallen. Auf dem Asphalt zerspringt der Musikpreis schließlich in seine Einzelteile.

Ein kurzer Blick in die Kommentare reicht aus, um festzustellen, dass die Fans der Interpreten voll und ganz hinter ihren Idolen stehen. "Den ECHO hätte man aber auch in eine Tonne werfen können, da liegt schon genug Müll auf der Straße", schreibt einer ihrer Follower. Andere fragen sich derweil, ob es sich bei dem zerstörten Pokal tatsächlich um das Original handelte. Dazu haben sich Kollegah und Farid Bang bisher allerdings nicht geäußert.

Kollegah beim ECHOAndreas Rentz / Staff
Kollegah beim ECHO
Farid Bang beim ECHO 2018P.Hoffmann/WENN.com
Farid Bang beim ECHO 2018
Kollegah und Farid Bang beim ECHOAndreas Rentz / Staff
Kollegah und Farid Bang beim ECHO
Glaubt ihr, dass die beiden den echten Echo zerstört haben?765 Stimmen
501
Garantiert! Sie wollen damit sicher ein Zeichen setzen.
264
Nein! Ich denke, das würden die beiden nicht machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de