Der Kensington Palace hat genug! Seit Monaten steht ein Mann im Mittelpunkt: Thomas Markle Sr. (74). Der Vater von Herzogin Meghan (37) schießt immer wieder öffentlich gegen seine berühmte Tochter und ihre neue Familie. Auch Samantha Grant, Meghans Halbschwester, hetzt immer wieder gegen die ehemalige Schauspielerin. Die Royals wollen jetzt offenbar ihr eigenes Protokoll brechen: Die Verantwortlichen planen ein offensives Vorgehen gegen den plauderwütigen 74-Jährigen und Samantha!

Wie ein Insider im Interview mit Entertainment Tonight verriet, soll der Geduldsfaden der Königsfamilie nun endgültig gerissen sein. "Der Palast, der normalerweise dem strengen Grundsatz folgt, persönliche Angelegenheiten nicht zu kommentieren, zieht nun eine aggressivere Strategie in Betracht, um sich mit der Situation mit ihrem Vater und ihrer Schwester auseinander zu setzen", erklärte die Quelle dem Onlineportal. Niemand wolle mehr, dass sich diese Streitigkeiten weitergehen. Wie genau diese Strategie aber aussieht, ist bisher noch nicht bekannt.

Wegen seiner ständigen Gespräche mit der Presse soll Meghan bereits vor einiger Zeit den Kontakt zu ihrem Vater abgebrochen haben. Wie ein weiterer Informant erzählte, habe der Ex-Suits-Star kurz nach seiner Hochzeit mit Prinz Harry (33) nichts mehr von ihrem Dad gehört – und das Jawort ist mittlerweile schon 12 Wochen her.

Thomas Markle Sr., Vater von Herzogin Meghan
Thorpe/MEGA
Thomas Markle Sr., Vater von Herzogin Meghan
Herzogin Meghan in London
Splash News
Herzogin Meghan in London
Herzogin Meghan, Dublin 2018
Getty Images
Herzogin Meghan, Dublin 2018
Was haltet ihr von einer "aggressiveren Strategie"?2395 Stimmen
2133
Richtig so – der Palast kann sich doch nicht alles gefallen lassen!
262
Ich finde, sie sollten nichts ändern. Das bringt doch eh nichts.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de