Nun hat auch Burt Reynolds (✝82) seine letzte Ruhe gefunden. Anfang September sorgte die Nachricht vom Tod des Schauspielers für große Trauer in der Filmwelt. Im Kreise seiner Familie erlag der Hollywoodstar den Folgen eines Herzinfarktes. Zuvor hatte die Leinwandlegende jahrelang an Herzproblemen gelitten und insgesamt sechs Anfälle durchmachen müssen. Nun wurde der "Beim Sterben ist jeder der Erste"-Darsteller im Bundesstaat Florida beigesetzt.

Wie WPBF berichtet, fand die Beerdigung des 82-Jährigen in der Family Church von West Palm Beach statt. Zahlreiche Trauernde waren dorthin gekommen, um ihrem Idol die letzte Ehre zu erweisen und den Hinterbliebenen des Verstorbenen ihr Beileid zu bekunden. An seinem Abschied nahmen Familienangehörige wie Nancy Lee Brown Hess, die Nichte des Schauspielers, teil, außerdem ehemalige Kollegen von Burt. So habe sein Co-Star Todd Vittum die Grabrede und sein Freund Patrick Moody das Schlussgebet gehalten.

Seine Ex-Freundin Sally Field (71) hingegen war bei dem Gottesdienst nicht anwesend – durch einen Pressesprecher ließ die 71-Jährige verkünden, sie sei wegen der Promotion ihres Buches verhindert.

Burt Reynolds in Los AngelesGetty Images
Burt Reynolds in Los Angeles
Burt Reynolds, Match zwischen den Florida State Seminoles und den BYU Cougars, 2000Getty Images
Burt Reynolds, Match zwischen den Florida State Seminoles und den BYU Cougars, 2000
Burt Reynolds und Sally Field im Film "Smokey and the Bandit"WENN.com
Burt Reynolds und Sally Field im Film "Smokey and the Bandit"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de