Bei ihrem ersten Solo-Projekt steht Herzogin Meghan (37) ihre Mutter Doria Ragland zur Seite! Zusammen mit ihr und ihrem Gatten Prinz Harry (34) erschien die US-Amerikanerin zur Präsentation des Kochbuchs, für das sie das Vorwort verfasst hatte. Nichts Ungewöhnliches sollte man meinen. Jedoch ist es durchaus nicht die Regel, dass zu offiziellen Terminen Familienangehörige geladen werden. Herzogin Kate (36) brachte ihre Mama bisher nie zu solchen Veranstaltungen mit!

Der Grund, weshalb für Doria eine Ausnahme gemacht wurde, ist wahrscheinlich schlicht ihr Wohnort, wie die Royal-Fachfrau Laura Hills gegenüber dem OK!-Magazin verriet: "Es ist eine Gelegenheit, bei dem eigentlich nur Mitglieder des Königshauses anwesend sein sollten. Da Meghans Mutter allerdings in den USA wohnt, gab es wahrscheinlich eine Genehmigung für ihren Besuch, damit sie Zeit miteinander verbringen können, wenn sie in Großbritannien ist", ist die Adelsexpertin sich sicher. Immerhin handelt es sich bei dem Kochbuch auch um ein Herzensprojekt Meghans.

Herzogin Kate müsste solch eine Sondergenehmigung für ihre Mama nicht extra einholen, schließlich wohnt die gebürtige Britin Carole Middleton (63) ganz in der Nähe ihrer Tochter. Das Duo hat also im Allgemeinen mehr Zeit, sich zu sehen, auch wenn die Ehefrau von Prinz William (36) einen vollen Terminkalender hat.

Herzogin Meghan, Prinz Harry und Doria RaglandGetty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Doria Ragland
Carole Middleton und Herzogin KateGetty Images
Carole Middleton und Herzogin Kate
Carole Middleton im Juli 2013Getty Images
Carole Middleton im Juli 2013
Hättet ihr gedacht, dass Meghan ihre Mama mitbringen durfte, weil sie nicht in ihrer Nähe wohnt?3424 Stimmen
2090
Na klar – das Königshaus legt sicher bei ihr Wert auf eine gute Mutter-Tochter-Beziehung!
1334
Niemals – dieser Grund erschien mir zu simpel!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de