Seit ihre Beziehung zu Prinz Harry (34) Ende 2016 bekannt wurde, ist Herzogin Meghan (37) ein begehrtes Motiv der Paparazzi. Nach ihrer Hochzeit mit dem royalen Rotschopf am 19. Mai steht die ehemalige Schauspielerin noch mehr im Fokus der Öffentlichkeit. Mit ihren eleganten, stilvollen Looks bei ihren Auftritten sorgt Meghan nicht nur immer wieder für bewundernde Blicke, sondern auch für ausverkaufte Boutiquen. Alle wollen den Style der Neu-Herzogin! Doch wenn sie privat unterwegs ist, sieht der ganz anders aus. Meghan schwört auf einen legeren Inkognito-Look.

Obwohl die 37-Jährige jetzt auf dem Gelände des Kensington Palastes wohnt und eine Menge Angestellte zur Verfügung hat – sie möchte trotzdem manchmal unerkannt alleine einkaufen oder zum Sport gehen. Ein Royal-Insider hat gegenüber People verraten, wie Harrys Liebste sich dann kleidet: "Wenn sie sich zum Pilates herauswagt oder zum Friseur will, geht sie normalerweise inkognito mit einer Baseballkappe." Auch auf lockere Beanie-Mützen schwöre die Ex-Suits-Darstellerin.

Was kaum jemand weiß: Meghan verlässt den Hof tatsächlich regelmäßig, um Lebensmittel zu besorgen. "Sie besucht häufig einen Supermarkt, der kaum fünf Minuten vom Kensington Palast entfernt ist", plauderte die Quelle aus. Der Undercover-Look der Style-Queen scheint also zu funktionieren.

Herzogin Meghan auf dem Weg zum Yoga-UnterrichtSplashNews.com
Herzogin Meghan auf dem Weg zum Yoga-Unterricht
Herzogin Meghan bei der Präsentation ihres Charity-Kochbuches im September 2018Action Press / Royalfoto/face to face
Herzogin Meghan bei der Präsentation ihres Charity-Kochbuches im September 2018
Herzogin Meghan auf dem Weg zum Yoga-UnterrichtSplashNews.com
Herzogin Meghan auf dem Weg zum Yoga-Unterricht
Würdet ihr Meghan in dem Undercover-Look erkennen?3620 Stimmen
2380
Nein, so sieht sie aus wie eine ganz normale junge Frau.
1240
Ja, ich finde, man kann sie trotzdem gut erkennen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de