Schließt das "Grey Sloan Memorial Hospital" bald für immer seine Pforten? Am 27. September startet in den USA die 15. Staffel von Grey's Anatomy mit einigen neuen Gesichtern. Ellen Pompeo (48) spielt seit der ersten Folge der beliebten Fernsehserie die titelgebende Figur Meredith Grey. Erst im Januar hatte die Schauspielerin ihren Vertrag als TV-Ärztin verlängert. Jetzt heizt Ellen mit einem Interview allerdings die Gerüchteküche an: Kommt das Ende der Krankenhausserie doch schneller als gedacht?

In einem Gespräch mit Entertainment Weekly warf die 48-Jährige einen Blick in die Zukunft und deutete einen Abschied von ihrer Rolle an. "Ich habe wirklich das Gefühl, dass wir alle Geschichten erzählt haben, die man erzählen kann", sagte sie. Und Ellens Charakter hat in all den Serienjahren – immerhin flimmert "Grey's Anatomny" bereits seit 2005 über die TV-Bildschirme – tatsächlich schon einiges erlebt: Von einem Amoklauf, einer Nahtod-Erfahrung, einem Flugzeugabsturz bis hin zum Tod von Merediths Mutter, Halbschwester und ihrer großen Liebe war alles dabei. Jetzt sehnt sich Ellen offenbar nach einer anderen Rolle: "Es wird Zeit, dass ich etwas Neues versuche. Ich wünsche mir auf jeden Fall eine Veränderung."

Vor ein paar Monaten hatte die Produzentin der Serie, Shonda Rhimes (48), in einem Gespräch mit Entertainment Weekly erklärt, "Grey's Anatomy" beenden zu wollen, sobald Ellen nicht mehr Teil des Casts sei. Doch vorerst können die Fans des Formats aufatmen: Bis zum Ende der 16. Staffel ist die Schauspielerin vertraglich an das Format gebunden. Bis 2020 dürften die Ärzte des "Grey Sloan Memorial Hospital" daher wohl weiterhin im OP stehen.

Derek Shepherd (Patrick Demsey) und Meredith Grey (Ellen Pompeo) bei "Grey's Anatomy"United Archives GmbH
Derek Shepherd (Patrick Demsey) und Meredith Grey (Ellen Pompeo) bei "Grey's Anatomy"
Ellen Pompeo bei der Premiere von "Das Zeiträtsel" in Los AngelesGetty Images
Ellen Pompeo bei der Premiere von "Das Zeiträtsel" in Los Angeles
Shonda Rhimes in HollywoodGetty Images
Shonda Rhimes in Hollywood
Was sagt ihr dazu, dass sich "Grey's Anatomy" bald dem Ende zuneigen könnte?1879 Stimmen
628
Endlich! Ellen hat recht: Es gibt keine Geschichten mehr zu erzählen.
1251
Schade, ich hoffe, dass sich Ellen das nochmal anders überlegt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de