Seit August sind Hana Nitsche (32) und ihr Verlobter Chris Welch Eltern einer Tochter. Die Kleine, deren Namen das Model bisher noch nicht verraten wollte, hat das Leben ihrer Mama gehörig auf den Kopf gestellt. Schon im Vorfeld der Entbindung gab es Komplikationen bei Hana. Die eingeleitete Geburt verlief dann zwar schnell und reibungslos, doch danach wurde alles nur noch schlimmer. Mehrmals musste die junge Mutter zurück ins Krankenhaus. In einem Interview hat Hana jetzt ganz offen über ihre postpartale Eklampsie gesprochen. Aber was ist das eigentlich für eine Erkrankung?

Ihre Fans hatten sich riesige Sorgen gemacht, als Hana kurze Zeit nach ihrer Entlassung schon wieder aus der Klinik postete. Die Sorge war offenbar berechtigt. "Ich hatte postpartale Eklampsie und mein Bluthochdruck war extrem hoch", sagte die Drittplatzierte von Germany's next Topmodel 2007 jetzt gegenüber Bunte.de. Dabei handelt es sich um eine schwere Komplikation, die nur im Rahmen einer Schwangerschaft oder Entbindung auftritt und zu Krampfanfällen, Übelkeit und sogar Ohnmacht führen kann. Die Erkrankung tritt nur sehr selten auf: Nur eine von etwa 2000 bis 3500 Schwangeren ist betroffen. "Damit das Herz nicht darunter leidet oder ich Anfälle bekomme, habe ich Infusionen und Magnesium bekommen", erklärte Hana.

Doch so einfach ließ sich die Krankheit bei der 32-Jährigen nicht behandeln: "Die Medikamente haben jedoch nicht gleich angeschlagen und da so etwas auch gefährlich werden kann, musste ich dann gleich mehrere Male wieder zurück." Besonders schlimm für Hana war, dass sie in dieser Zeit nicht bei ihrer Tochter sein und sie später aufgrund der Medikamente auch nicht stillen konnte. Mittlerweile hat das Mama-Tochter-Duo sich aber gut erholt.

Hana Nitsche beim Deutschen Kosmetikpreis 2019
Getty Images
Hana Nitsche beim Deutschen Kosmetikpreis 2019
Hana Nitsche im Mai 2015 in Las Vegas
Getty Images
Hana Nitsche im Mai 2015 in Las Vegas
Hana Nitsche im Dezember 2017 in Bochum
Getty Images
Hana Nitsche im Dezember 2017 in Bochum
Wie findet ihr Hanas offenen Umgang mit der Krankheit?807 Stimmen
759
Vorbildlich, denn ich wusste nicht einmal, dass es die gibt.
48
Sowas sollte immer privat bleiben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de