Hana Nitsche (34) ist unter der Haube – doch warum hat das so lange gedauert? Am Donnerstagabend sorgte die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin für süße Schlagzeilen: Die Laufsteg-Schönheit hat ihren langjährigen Lebenspartner und Kindsvater Chris Welch geheiratet. Über zwei Jahre waren die Eltern einer kleinen Tochter zuvor verlobt. Doch warum haben sich Hana und Chris erst so nach so langer Zeit getraut?

Mit Promiflash sprach die GNTM-Dritte von 2007 im Sommer 2019 – damals bereits ein Jahr verlobt – über das Thema Heirat. Und schon da erklärte Hana: Ihre Eheschließung ist leider erstmal aufgeschoben! "Wir haben momentan mit Baby echt so viel zu tun, das hat uns alles etwas überrollt!", erklärte sie. Zudem hätten sie und Chris schon das Gefühl, längst verheiratet zu sein.

Den ganzen Stress scheinen die beiden nun aber überwunden zu haben. Kein Wunder – schließlich ist Töchterchen Aliya (1) auch schon fast zwei Jahre alt und richtig groß geworden. Das bewies sie auch bei der Hochzeit ihrer Eltern, wo sie das Blumenkind spielen durfte.

Hana Nitsche und Chris Welch bei ihrer Hochzeit
Instagram / hananitsche
Hana Nitsche und Chris Welch bei ihrer Hochzeit
Chris Welche und Hana Nitsche mit ihrer Tochter Aliya
Hauter,Katrin / Action Press
Chris Welche und Hana Nitsche mit ihrer Tochter Aliya
Hana Nitsche und ihre Tochter Aliya
Instagram / hananitsche
Hana Nitsche und ihre Tochter Aliya
Könnt ihr verstehen, dass Hana und Chris die Hochzeit zunächst verschoben haben?143 Stimmen
132
Ja, absolut. Dazu braucht man wirklich Ruhe und Zeit.
11
Nein, ich würde sofort nach der Verlobung heiraten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de