Selbst der größte Kunstkenner greift mal daneben! In der Verkaufsshow Bares für Rares gehört er seit 2013 zum Händlerteam: Wolfgang Pauritsch (46) ist neben Susanne Steiger (36), Fabian Kahl (27), Ludwig Hofmaier (76) und Walter Lehnertz (51) Sendung für Sendung auf der Suche nach kostbaren Antiquitäten und Trödel. In fünf Jahren entpuppt sich der eine oder andere potenzielle Schatz allerdings auch ab und zu als Schrott – diese Erfahrung musste zumindest Wolfgang machen. Nun sprach der Kunsthändler und Auktionator aus dem Allgäu über seinen größten Fehlkauf!

Im Interview mit Stern gab Wolfgang zu, dass er einen gewissen Kunstdruck lieber nicht gekauft hätte: "Ich habe ihn mir nicht genau genug angeschaut und hielt ihn für ein Gemälde", erklärte er im Interview. Er habe 250 Euro dafür geboten und den Zuschlag erhalten – erst als er sich das Stück genauer angeschaut habe, sei ihm aufgefallen, dass es sich um einen Druck handele. Diesen Irrtum nahm der 46-Jährige allerdings mit Humor. "Ich habe alle hintendrauf unterschreiben lassen und er hängt bei mir unter der Überschrift: mein größter Fehlkauf."

Im Gespräch gab er nicht nur die Anekdote zum Besten, sondern stellte in diesem Zusammenhang auch eine wichtige Sache klar: "Die Sendung ist echt. Wir kennen die Expertise der Kunsthistoriker nicht. Nichts ist gescripted oder abgesprochen." Diese Tatsache führe dazu, dass auch ihm Fehler unterlaufen und er zu viel bezahlen würde.

Die Händler von "Bares für Rares"Frank Hempel/ZDF
Die Händler von "Bares für Rares"
Wolfgang Pauritsch, bekannt aus "Bares für Rares"Guido Engels/ZDF
Wolfgang Pauritsch, bekannt aus "Bares für Rares"
Wolfgang Pauritsch, KunsthändlerBecher / WENN.com
Wolfgang Pauritsch, Kunsthändler
Seid ihr Fans von "Bares für Rares"?1359 Stimmen
1273
Ja, ich liebe diese Sendung!
86
Nein, ich habe die Show noch nie geguckt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de