In Krisenfragen holt sich Harald Glööckler (53) die Hilfe des Universums! Den Modeschöpfer kennen viele als pompöse und extravagante Kunstfigur – er umgibt sich gerne mit Prunk und versprüht gute Laune. Doch wenige wissen, mit welchen schlimmen Ereignissen er sich in seiner Kindheit und Jugend herumschlagen musste – von sexuellem Missbrauch bis zum frühen Tod seiner Mutter. Doch der Designer hat sich erfolgreich aus allen tiefen Löchern gekämpft: mit der Unterstützung spezieller Menschen!

Im Gespräch mit dem Magazin Chrismon verriet der 53-Jährige: "Im Notfall rufe ich eine meiner Wahrsagerinnen an." In besonders schwierigen Momenten in seiner Vergangenheit hat Harald auch des Öfteren schon das Telefonat mit seinen Sternendeutern dem Gespräch mit seinem Anwalt vorgezogen. Der PETA-Aktivist ist ein sehr spiritueller Mensch – der seinen Fans gerne auch seine Einstellungen zu geistlichen Themen näherbringt!

Harald hat nicht nur eine neue Lutherbibel designen dürfen oder Bücher veröffentlicht, in denen er sich mit dem Glauben auseinandersetzt – er versuchte sich bereits als Prediger! Hierbei predigte er besonders über eine Umstrukturierung der Kirche: "Wir brauchen eine Kirche, die uns stützt, wenn wir stolpern, die uns auffängt, wenn wir fallen", erzählte er im Bild-Interview.

Harald Glööckler, ModedesignerRalf Succo/WENN.com
Harald Glööckler, Modedesigner
Harald Glööckler bei der Veröffentlichung seines Buches "Kirche, öffne dich!"Splash News
Harald Glööckler bei der Veröffentlichung seines Buches "Kirche, öffne dich!"
Harald Glööckler bei einer Fashionshow in Berlin 2015Splash News
Harald Glööckler bei einer Fashionshow in Berlin 2015
Wie findet ihr es, dass Harald in Krisensituationen seine Wahrsagerinnen anruft?216 Stimmen
144
Es ist vielleicht ein unkonventioneller Weg – aber wenn es ihm damit gut geht, warum nicht!
72
Totaler Blödsinn, eine Wahrsagerin kann bei einem wirklichen Problem auch nicht helfen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de