Zayn Malik (25) scheint Beruf und Privatleben streng zu trennen! Der britische Popstar gehörte von 2010 bis 2015 zu einer der erfolgreichsten Boygroups der Welt. Zusammen mit Harry Styles (24), Liam Payne (25), Louis Tomlinson (26) und Niall Horan (25) war er ein Teil von One Direction. Knapp zwei Jahre nach seinem Ausstieg verriet er allerdings, dass er zu keinem seiner ehemaligen Kollegen mehr Kontakt habe. Jetzt legte er sogar noch einen drauf: Zayn war mit seinen 1D-Kollegen angeblich nie befreundet!

Wie der "Pillowtalk"-Interpret nun gegenüber der britischen Vogue offenbarte, sei die Verbindung zwischen ihm und den anderen Mitgliedern der Band nie sehr eng gewesen. "Ich war immer schon so: tough, ein wenig wie eine Insel. Ich umgebe mich nicht gerne mit vielen Menschen", gestand der 25-Jährige. Zudem sah er nach seinem Exit auch keinen Grund, weiter mit Harry und Co. zu sprechen. "Es sind Dinge passiert und es wurden Dinge gesagt – Lästereien. Kleine Dinge, die ich nie erwartet hätte", fügte der Beau hinzu.

Bei Ex-1D-Musiker Liam klang das im Promiflash-Interview im April dieses Jahres noch ganz anders. Der "Familiar"-Star stehe auch nach dem Ende der Formation im Jahr 2016 mit allen in regelmäßigem Kontakt. "Wir schreiben uns relativ viel und sehen uns bei verschiedenen Shows", erklärte Liam. Zayn erwähnte er dabei jedoch nicht.

Die Band One Direction
Getty Images
Die Band One Direction
Zayn Malik, Musiker
enewsimage / ActionPress
Zayn Malik, Musiker
Liam Payne in Berlin
Instagram/liampayne
Liam Payne in Berlin
Was sagt ihr zu Zayns Statement?1274 Stimmen
922
Das verwundert mich schon. Sie wirkten immer so eng.
352
Das ist doch ganz normal. Ich bin mit meinen Kollegen auch nicht befreundet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de