Sie zeigt sich eben am liebsten im Evakostüm! Im Jahr 2013 gelang Emily Ratajkowski (27) mit ihrem Quasi-Nackt-Auftritt in dem Musik-Video zu Robin Thickes (41) Single "Blurred Lines" der ganz große Durchbruch. Seither arbeitet sie nicht nur als gefragtes Model, sondern konnte auch schon die ein oder andere Rolle als Schauspielerin ergattern. Doch egal, ob auf der Kino-Leinwand, auf dem Catwalk oder in ihrer Freizeit – die Schönheit geizt nicht mit ihren Reizen. In einem Hauch von Nichts rekelte sie sich nun auch in Australien am Strand!

Ob dieser knappe Zweiteiler tatsächlich noch als Bikini durchgeht? Während sich Emily am vergangenen Montag zusammen mit einer Freundin am Camp Cove Beach in Sydney amüsierte, verdeckte ihr Outfit wirklich nur das Allernötigste. Ihre Brüste wurden lediglich von zwei schmalen Stoffteilen bedeckt und auch ihr Höschen bestand größtenteils aus dünnen Schnüren. Nichtsdestotrotz präsentierte die Hollywood-Schönheit das freizügige Ensemble wie immer mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein. Nicht einmal ein kurzer Nippel-Blitzer konnte sie aus der Ruhe bringen.

Auch Emilys Kurven kamen in der kunstvoll drapierten Badebekleidung wieder einmal perfekt zur Geltung. Für ihre Traummaße hält sich die Ehefrau von Produzent Sebastian Bear-McClard (31) aber auch an einen strikten Ernährungsplan und sündigt eher selten, wie sie erst kürzlich in einem Interview verriet.

Emily Ratajkowski, ModelInstagram / emrata
Emily Ratajkowski, Model
Emily Ratajkowski auf Mykonos, Juli 2018Instagram / emrata
Emily Ratajkowski auf Mykonos, Juli 2018
Emily RatajkowskiInstagram / emrata
Emily Ratajkowski
Wie gefällt euch Emilys Bikini?518 Stimmen
356
Supersexy! Sie kann es auf jeden Fall tragen.
162
Das ist definitiv zu viel nackte Haut! Etwas mehr Stoff hätte dem Outfit nicht geschadet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de