Diese Herzogin liest offenbar Kommentare über sich im Netz! Prinz Harrys (34) Liebste Meghan (37) wurde von den Briten zuletzt immer wieder für ihren exklusiven und äußerst teuren Kleidungsstil kritisiert. Andauernd hagelte es im Internet böse Kommentare, wenn sich die Neu-Adlige wieder einmal in einem sündhaft teuren Look zeigte. Vor allem ihre über 100.000 Euro teure Reisegarderobe für den Trip durch Australien, Neuseeland und Ozeanien sorgte für Ärger. Doch Meghan hat Gegenmaßnahmen ergriffen – und trug jetzt ein Kleid aus einem Günstig-Kaufhaus.

Das britische Einzelhandelsunternehmen Marks & Spencer betreibt nicht nur zahlreiche Supermärkte, sondern auch Kaufhäuser, in denen man preisgünstig Kleidung und Haushaltsgegenstände shoppen kann. Auch die werdende Mutter wurde nun dort fündig: Für die Feierlichkeiten im Rahmen des Remembrance Day trug die 37-Jährige am Samstagabend ein schwarzes Etuikleid der Marke, wie Daily Mail jetzt aufdeckte. Das Dress kostet gerade einmal rund 55 Euro.

Ihrem bezahlbaren Outfit setzte Meghan auch die Krone auf, indem sie einen Mantel erneut präsentierte, den sie schon im Februar getragen hatte. Ob sie sich Recycling-Tipps bei Schwippschwägerin Herzogin Kate (36) geholt hat? Die ist dafür bekannt, ihre Mode auch bei wichtigen Events immer wieder aufzutragen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry am Remembrance Day in LondonGetty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry am Remembrance Day in London
Herzogin Meghan und Prinz Harry am Remembrance Day in LondonGetty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry am Remembrance Day in London
Herzogin Meghan in Nottingham im Dezember 2017Getty Images
Herzogin Meghan in Nottingham im Dezember 2017
Wie findet ihr es, dass Meghan jetzt so ein günstiges Kleid trug?1838 Stimmen
1613
Super! Sie hat sich die Kritik offenbar wirklich zu Herzen genommen.
225
Na ja, Kaufhaus-Mode muss sie ja jetzt auch nicht gleich tragen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de